Schlagwort: Politik

Aggressivität in Debatten über ethnische Identitäten und geschlechtliche Orientierungen


Ich habe die von dem ehemaligen Bundestagspräsidenten Wolfgang Thierse (SPD) angestoßene Debatte über die „Linke Identitätspolitik verfolgt. Gut vor einem Monat hat er der FAZ dazu ein ausführliches Interview gegeben was einen Shitstorm, wie auch jede Menge Zustimmung zu seinen Aussagen, ausgelöst hat. Ich gehöre zu denen die seine Aussagen voll unterstützen.

Wolfgang Thierse sieht sich durch viele zustimmende Reaktionen in seiner Kritik an einer wachsenden Aggressivität in Debatten über ethnische Identitäten und geschlechtliche Orientierungen bestätigt. Die Kritik der SPD-Spitze sei „unangemessen“.


https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/wolfgang-thierse-ueberwaeltigende-zustimmung-fuer-kritik-17230918.html

Zu den härtesten Kritikern gehörte der von mir geschätzte Tagesspiegel, der jetzt, obwohl er es nicht glaubte, ein Interview  erhielt das am Samstag (3.4.21) veröffentlicht wurde.

Die Interviewer Sidney Gennies und Julia Prosinger fragten hart nach. Meiner Meinung nach konnten sie, in dem fairen Gespräch, die Notwendigkeit der von Thierse geforderten Debatte im Detail, nur wenig entgegensetzen.

Letzter Absatz Zitat:

Tagesspiegel:

Wer sich für gerechte Sprache einsetzt, kann sich gleichzeitig für andere Diskriminierungsfragen einsetzen. Um beim Beispiel Frauen zu bleiben; gegen den Gender Care oder Pay Gap…

Thierse:

Gewiss, aber die wirklichen Veränderungen  sind halt wichtiger als die der Sprache. Der Glaube, dass der Erfolg ab der Sprachfront Gleichberechtigung befördert, wird schon dadurch widerlegt, dass es in anderen Sprachen das deutsche Problem der Geschlechterdifferenzierung so nicht gibt. Ach, ich halte diese Auseinandersetzung insgesamt für etwas forciert. Diejenigen, die weiter so reden, sollten nicht für reaktionär oder rassistisch gehalten werden. Ich wünsche mir, daß man dem „gemeinen Volk“ (im besten Sinne des Wortes und nicht bösartig gemeint, wie der Tagesspiegel es versuchte) ein bisschen Zeit gibt.

Ein Ostern der Querdenker und ihr Superspreading-Event in Baden-Württemberg


15.000 Querdenker demonstrierten in Stuttgart ohne Auflagen, wie Mundschutz, Abstandsregeln, usw., einzuhalten. Journalisten-Team der ARD wurde mit Steinen beworfen, na und.

Reporter sprechen von Volksfeststimmung, dem sich scheinbar die Polizei anschloss und es bei einzelnen freundlichen Ermahnungen beließ und die Demo einfach laufen ließ.

Im Ländle regiert auch der nette Herr Kreschmann, von den Grünen, mit dem gibt es keinen Ärger, denn er interessiert sich nur für seinen alten und neuen Koalitionspartner CDU, auch wenn eine schwache deutsche Demokratie in Baden-Württemberg vorgeführt wird, die durch ihr Verhalten den Rest der Gesellschaft gefährdet.

Grüner Ministerpräsident Kretschmann fand scheinbar das Volksfest der Querdenker angenehm ruhig.

Die weitaus große Mehrheit reißt sich den A…. auf und da feiern Querdenker aus ganz Deutschland ungehindert ihr Volksfest der Viren, ihr persönliches Superspreading-Event, ein fatales Zeichen.

Die Bundestagswahl kommt und niemand sollte sich über das Ergebnis wundern, bei soviel politische Ignoranz.

https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2021-04/querdenker-demo-stuttgart-polizei-abstandsregeln-schutzmasken-infektionsrisiko

Die galoppierende Pandemie


In der kommenden Konferenz (nächste Woche) müssen Kanzlerin Merkel und alle Ministerpräsidenten einen Weg finden, wie sie das galoppierende Virus einfangen können.

Das schwierige ist, es gibt wieder 17 unterschiedliche Wege. In den Londoner Wettbüros wird für den richtigen Tip eine Quote von

  • 25 : 6.530 Euro gezahlt.

Engländer wetten nicht mit. Die Quote ist Ihnen zu gering.

Politische Demenz

Dabei gibt es einen gemeinsamen beschlossenen Weg:

Dem Notbremsen-Mechanismus liegt ein konkreter Beschluss von Bundeskanzlerin Angela Merkel und der Landeschefs vom 3. März zugrunde: Steigt die Sieben-Tage-Inzidenz an drei aufeinanderfolgenden Tagen in einem Bundesland oder einer Region auf über 100, wird die harte Bremse gezogen. Dann müssen Lockerungen zurückgenommen und Kontakte wieder beschränkt werden. Egal ob Schule oder Baumarkt. Doch dieser Weg ist nach 20 Tagen politischer Demenz vergessen.

Bund will Corona-Lockdown bis 28. März mit Stufenplan verlängern


Sehr interessant, alles was jetzt schon bekannt ist:

⬇️⬇️⬇️


https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/bund-will-corona-lockdown-bis-28-maerz-mit-stufenplan-verlaengern-17223591.html

Auszug-
Das wird teuer:
Welche Inzidenzgrenze soll gelten?


……..bei beiden ebenso wie beim Sport in Gruppen ist jedoch wiederum vorgesehen, dass alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen tagesaktuellen Corona-Schnell- oder -Selbsttest vorweisen können.

Kommentar:
Kein Impftempo, unzureichende Impftermine, darum soll der Sportler mal in die eigene Tasche greifen. Das geht aber ins Geld. Viermal die Woche ins Fitnesscenter, wobei ein oder zwei Tests kostenlos werden sollen, bedeutet aus eigener Tasche im Monat Mehrkosten von etwa 80 Euro. Das wird nicht funktionieren. Abwarten.

Jens Spahn geht Essen und Boris Johnson impft und stellt Öffnungsplan vor.


Unternehmer, die an einem privaten Essen mit Spahn teilnahmen, sollen zu Spenden an seinen Kreisverband aufgefordert worden sein. Das sorgt für Kritik, denn es gibt wichtigeres.

Das Impfprogramm in England macht derweil atemberaubende Fortschritte. Schon fast 20 Millionen Bürger haben bislang ihre erste Dosis erhalten. 1500 Impfzentren mit mehr als 30.000 Kräften des Gesundheitsdienstes NHS und 100.000 freiwilligen Helfern arbeiten im Akkord. Während die Deutschen mit einer stockenden Impfstoffversorgung, schlecht organisierter, bürokratischer Distribution und teils chaotischen Terminvergabesystemen kämpfen, läuft es in Großbritannien wie am Schnürchen.

FC Bayern München feiert Karneval obwohl verboten.


Karneval ist abgesagt aber auch das schert den FC Bayern wenig. Aus FC Hollywood wird eben kurzerhand der FC Karneval mit Jecken-Potential.

Erst kommt der Oberjeck, Rummenigge, mit seiner Büttenrede zum Rosenmontag und will am besten sofort alle Fußballspieler impfen lassen. Basketballer und andere natürlich nicht, denn es gibt ja die Prioritätenliste. 🤣Für den Fastnachtsdienstag dann der Jeck-Trainer Hans-Dieter Flick – der ansonsten so ruhige Coach, der sich selten zu Dingen abseits des Sportlichen äußert. Doch diesmal polterte Flick unvermittelt los, und bezeichnete, in seiner Büttenrede außer Rand und Band, den SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach als einen der »sogenannten Experten« und ätzte gegen die Politik, die keine positiven Schlagzeilen im Kampf gegen Corona produziere.Die Jecken des FC Karneval haben dabei vergessen, dass am Aschermittwoch nicht alles vorbei und vergessen ist und Fußball wohl weiter stattfinden soll oder wollten die Herren mit ihrem Auftritt dagegen protestieren? Im Karneval ist ja fast alles möglich.

Der größte Philosoph aller Zeiten könnte Putin einen Rat geben


Aristoteles (384 – 322 v. Chr.), griechischer Philosoph, Schüler Platons, Lehrer Alexanders des Großen von Makedonien

Zitat

Immer aber ist wirkliche oder vermeinte Ungleichheit die Veranlassung zu bürgerlichen Unruhen und Revolutionen gewesen. Unter Ungleichheit aber ist jeder Mangel von Proportion zu verstehen, der sich zwischen den Unterschieden in den Vorrechten und dem Anteil an der Regierung und zwischen den Unterschieden der Personen findet.

Arbeitsschutz in Kitas: Wie sieht er aus? Arbeitsrechte?


Berlin, es ist eine Schande, Erzieherinnen und Erzieher haben keinen Anspruch auf sichere FFP2- Masken, von Corona-Schnelltests im Kindergarten ganz zu schweigen. Familien entlasten aber Systemrelevante
Erzieherinnen und Erzieher zusätzlich belasten. Politik und Gesellschaft machen es sich auf Kosten anderer etwas zu einfach.

Von Arbeitsrechte.de, letzte Aktualisierung am: 4. Januar 2021

Auch Erzieherinnen und Erzieher müssen geschützt werden!

Findet das Arbeitsschutzgesetz auch im Kindergarten Anwendung?

https://www.arbeitsrechte.de/arbeitsschutz-kitas/

https://www.gew.de/aktuelles/detailseite/neuigkeiten/arbeitsschutz-fuer-beschaeftigte-an-kitas-verbessern/

Prügelknabe Polizei


Zum Video ⬇️

https://www.zdf.de/nachrichten/drehscheibe/polizei-als-pruegelknabe-100.html



Zuerst habe ich das Video in der Sendung Frontal 21 (ZDF) gesehen, bekannt für kritische Beiträge. Diese 8 Minuten zeigen was Polizisten in ihrem Dienst auf der Straße erleben müssen. Sie werden beschimpft, angespuckt geschlagen und das mindestens 15.000 mal im Jahr mit exorbitanter Steigerungsrate.

Wenn Bundes- und Regionalpolitiker die Polizei „an die Wand stellen“, weil sie im Umfeld des Görlitzer Parks, wo in absoluter Mehrheit schwarze Afrikaner das Rauschgiftgeschäft beherrschen, auch verstärkt schwarze Menschen kontrollieren, ist das erforderliche Polizeiarbeit und hat nichts mit Racial Profiling zu tun, das von Kritikern dem institutionellen Rassismus zugeordnet wird. Übtigens 60 Prozent der Dealer sind Ausländer.

Profiling gilt erst recht auch für arabische Clans, wie asiatische Zigarettenschmuggler, wenn es darum geht Straftaten aufzudecken.

Das Problem ist, dass jeder heute denkt auch er hat Gewaltmonopol anderen Menschen und der Polizei gegenüber. Allein die Polizei aber hat dieses Monopol um uns zu schützen.

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: