Ich habe es: *KRAFTTRAINING-Die Enzyklopädie* und mehr….

Durch Zufall habe ich eine angekündigte Bucherscheinung mit bekomme, die mich aufhorchen ließ und neugierig machte, auf das neue,  übersetzte Exemplar. Krafttraining Gurus gibt es viele, dachte ich als erstes, dann las ich weiter.

Besonders interessant fand ich aber die Tatsache, dass hier ein Mann, über Muskeln, Training, Ernährung und alles drum herum, ein Werk von 600 Seiten geschrieben hat, der auch alles selbst praktiziert, wissenschaftlich untersucht und lehrt. Vorweg, ich finde diese Enzyklopädie, die zurecht so heißt, nicht unbedingt für den Gelegenheitssportler, der sich mal eben fit halten will für geeignet. Man sollte schon ambitioniert sein.

DER AUTOR

Enz.-Krafttraining
Ein Mann, der aussieht wie jemand, dem man nicht im Dunkeln begegnen möchte und auch nicht am frühen Morgen.

VORSTELLUNG

Dr. Jim Stoppani promovierte Sportphysiologie mit dem Nebenfach Biochemie an der University of Connecticut. Nach seinem Abschluss arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter in der renommierten John B. Pierce Laboratory und Abteilung Zelluläre und Molekulare Physiologie an der Yale University School of Medicine, wo er die Auswirkungen von Bewegung und Ernährung im Muskelgewebe auf die Genregulation untersucht.

Er wurde 2002 von der American Physiological Society für seine bahnbrechende Forschung, um die Gatorade Beginnend Investigator in Exercise Science Award ausgezeichnet.

Homepage:

http://www.bodybuilding.com/author/jim-stoppani-phd

Auf seiner Homepage ist auch der Zusammenhang, Nahrungsergänzungsmitteln /Hodenkrebs beschrieben:

http://www.bodybuilding.com/fun/the-truth-about-supplements-and-testicular-cancer.html?searchterm=testicular%20Cancer

Sein letztes gerade übersetztes Buch:

*Krafttraining-Die Enzyklopädie*

KRAFTTRAINING-dIE ENZYKLOPÄDIE

Riva Verlag, Jim Stoppani, Euro 29,99

INHALTS BESPRECHUNG, PURITANISCH WIE DAS BUCH

  • Wer wirklich wissen will, wie effektives Krafttraining und die begleitende Ernährung dazu funktioniert sollte zu diesem Buch greifen und das meine nicht nur ich.
  • Beschreibung und Erklärungen zu 381 Übungen, in Variationen sind das 1000 Programme. 161 Workout-Programme sind im Detail  in Wort und Bild beschrieben. Es kann nicht mehr langweilig werden.
  • Logisch aufgebaute Gliederung und sehr sachlicher Stil, manchmal hat man das Gefühl, gerade bei den Tabellen an einer wissenschaftlicher Arbeit teilzunehmen.
  • Begleiter fürs Fitness-Studio mit guten Workout-Programmen, die man als Grundlage für den eigenen Trainingsplan verwenden kann. Getrennt, ob Muskelmasse, Allgemeinkraft, Maximalkraft oder Fettabbau im Vordergrund steht.
  • Kein Hype um Faszien oder Core-Training.
  • Darstellung von Trainingskonzepten, Reihenfolge der Übungen, Periodisierung von Trainingszyklen, Anzahl von Sätzen, deren Anzahl noch ok. sind.
  • Praktische Trainingsanleitungen, an welchen Tagen, welche Muskelgruppen, mit wieviel Wiederholungen trainiert werden können.
  • Welche Übungen ohne Gewicht gemacht werden können.
  • Faustregeln für die Workout-Gestaltung zur Muskelförderung. Das Training wird in einzelne Übungen für jede Muskelgruppe aufgeschlüsselt.
  • Auch Kraftsport-Veteranen finden mit Sicherheit was bisher nicht bekannt war. Besonders auch zu den Themen Supersatztraining, Hantelständer- Pyramidenmethode oder Vorermüdungstraining.
  • Themen zur optimalen Ernährung für den Muskelaufbau, ebenso für den Fettabbau, mit Beispielsplänen.

Für mich habe ich entschieden, dass die ausgegebenen Euro 29,99 eine gute „Investition“ war, die über einige Jahre genutzt wird.

WIR LESEN UNS WIEDER

P1000647

P1000649

 

Oberarm miberl.jpg
Selbstbildveränderung durch harte Arbeit und noch mehr Schweiß . Spaß und Freude an der Gestaltung von Körperproportionen von Kopf bis Fuß durch Kraftsport, Core – und Ausdauertraining.

 

Sport Lebenselexier 

Auszug:

Die University Loughborough veröffentlichte ihre Untersuchung . Bisher war nicht klar, ob Wochenendsportler (Weekend-Warriors), Männer und Frauen, mit ihrem Sport genauso gesundheitsfördernde  Wirkungen erzielen, wie  Leute, die drei-  bis viermal die Woche trainieren. Jetzt steht es fest, auch das geballte Sportprogramm am Wochenende ist gut für die Gesundheit und reduziert das Sterberisiko.

Wichtiges Kriterium waren die Parameter der Weltgesundheitsorganisation (WHO):

  • 150 Minuten moderater körperliches Einsatz ( MET 3-6 *) über mehrere Tage  (3 bis 4 Stunden wöchentlich) oder
  •  75 Minuten intensive Aktivität  (über MET 6*) übers Wochenende

Die Studie zeigte das die Wochenend-Kämpfer keinerlei Nachteile haben. Gegenüber unsportlichen Mitmenschen ist ihr….

Der ganze Ausführliche Beitrag:

 Sport ist Leben

 

Nahrungsergänzung für Sportler

 

Besser lernen durch schneller laufen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s