Schlagwort: Berlin

Inzidenz steigend, 108,9 | egal Berlins Politik öffnet weiter.


Von bundesweit 24.000 Intensivbetten, die gemeldet sind, sind nur noch 2.988 frei gemeldet, davon stehen Corona-Infizierten nur 1000 zur Verfügung. Politiker und Richter müssen bei ihren Entscheidungen mit berücksichtigen, dass sie mit ihren Entscheidungen unser Krankenhaussystem an die Wand fahren können. Es gibt keine Ausreden mehr.

Berlin-Stand 09.04.2021, 04 UHR Zahlen vom

  • 8.4.21 | 7 Tage Inzidenzwert 108,9 wieder steigend, die Charité schlägt Alarm.
  • Vor 8 Tagen Inzidenz 149,5 es wurde gut abgebaut, es reicht aber nicht zur weiteren Öffnung. Rote Linie von 100 Inzidenz war festgelegt und vereinbart.

Einige Städte hätten kaum noch freie Intensivbetten, warnt der Leiter des Divi-Intensivregisters. Die Charité in Berlin kündigte an, planbare Eingriffe zurückzufahren. Das ist ein Notruf und im selben Moment werden die Schulen geöffnet.

„Berlin arm aber sexy“ das waren noch Zeiten. Jetzt haben wir eine RotRotGrüne Landesregierung mit einem „schwammigen“ „Regierenden“ Bürgermeister Müller (SPD) der mitten in der dritten-Corona-Welle aber richtig öffnet, obwohl Berlins Inzidenzwert steigt und steigt und die Krankenhäuser in Berlin weiterzulaufen, obwohl die Mediziner der Stadt vor jeder weitere Öffnung warnen, aber das interessiert die Grünen und die SPD nicht. Sie werden verantwortlich sein!

Der Einzelhandel mit Tests (20 bis 40 % ungenau) ist für die Kundschaft offen, vom KaDeWe bis zum Wollladen. Jetzt kommen noch die Schulen dazu. Präsenzunterricht trotz der derzeit hohen Inzidenzen: Der Berliner Senat hält trotz aller Warnungen an seinem Plan fest, die Lehre für die Schüler wieder stärker an die Schulen zu binden. Aber erst ab dem 19. April sollen alle Schüler verpflichtend zweimal pro Woche getestet werden. Es wird schon nichts passieren???? Öffnen, wenn man kurz danach wieder schließen muss, das ist Politik die nervt!

An den Berliner Schulen soll jetzt nach den Osterferien wieder der Präsenzunterricht starten. Wie der rbb am Donnerstag nach einer Videoschalte des Senats erfuhr, werden ab Montag die Grundschulen und die Abschlussklassen im Wechselunterricht beginnen.

Mit dieser Regelung haben sich nun offenbar die Berliner SPD und Grüne gegen die Linke in der Regierungskoalition durchgesetzt. Die Linke hatte zuletzt klar für eine Aussetzung des Präsenzunterrichts plädiert und dies mit den aktuell sehr hohen Infektionszahlen begründet.

Diese ignorante Politik des Senats ist eine Katastrophe, wie eine Pandemie und wahluntauglich. Die Spinnen, aber nicht die Römer. Eine RotRotGrüne Regierung wünscht man sich niemals mehr freiwillig.


Rückblick

Am 22. März 2020 tritt schließlich der erste Corona-Lockdown in Kraft. Am 15. April gibt Angela Merkel bekannt, das Kontaktverbot bis Anfang Mai zu verlängern. Über zwei Monate geschlossen eine harte aber erfolgreiche Zeit in der deutschen Pandemiebekämpfung. Lieferketten brachen zusammen. Die Industrie stellte zum großen Teil die Produktion ein. Betriebe Schulen und Geschäfte blieben geschlossen. Mobilität und Kontakte wurden überall auf das Lebensnotwendige reduziert.

Wer sich erinnert und zu der Zeit zur Arbeit fuhr, glaubte Sonntag früh morgens unterwegs zu sein, so leer waren die Straßen. Heute haben wir wieder Stau und die öffentlichen Verkehrsmittel sind voll. Alles, was danach kam, hat das Wort Lockdown nicht verdient und darum laufen wir heute in die nächste Corona-Welle. Wir haben es mal gekonnt.

Mit neuen Öffnungsmodellen und vielen Kontakten werden wir es mit Tests und stockender Impfstrategie wohl nicht schaffen.

Berlin bleibt offen trotz steigender Zahlen mit Tests ab Mittwoch und Brandenburg mit Ausgangssperre


Berliner-Ampel-Werte steigen:

Ab Mittwoch ist für jeden Berliner ein negativer Corona-Test Voraussetzung, um in Geschäften einkaufen gehen zu können. Das gilt auch für Friseurbesuche und Museen, nicht jedoch für sogenannte systemrelevante Handelsstrukturen wie Supermärkte, Apotheken oder Drogerien, die im Lockdown immer offen waren.

Es kann teuer werden, wenn der kostenlose Test in der Woche nicht ausreicht. Zwei zusätzliche private Tests pro Woche können in Berlin schon mal 30 bis 98 Euro kosten, je nach Testanbieter. Gut planen, denn der Test sollte nicht mehr kosten als das Shirt. Oder doch?

Allerdings bekämpft man eine noch aggressivere Pandemie nicht mit Tests. Berlin wird es bald erfahren. Denn bisher sind, einmal geimpft, nur 607.000 von 3,7 Millionen Berliner.

Ab Mittwoch soll die schnabelartige sogenannte filtrierende Halbmaske in der Hauptstadt verpflichtend getragen werden müssen, und zwar überall da, wo bisher eine OP-Maske ausreichte .

Brandenburg steht vor einer Verschärfung der Corona-Regeln im privaten Umfeld. Während der Osterzeit vom 1. bis 6. April solle es eine Ausgangsbeschränkung von 22 Uhr bis 5 Uhr ab einer 7-Tage-Inzidenz von 100 an drei Tagen hintereinander geben, teilte die Staatskanzlei in Potsdam mit. Ausnahmen aus triftigem Grund seien möglich.

PS

Studie Schnelltests auf Covid-19|Qualitätstest, ein bischen Roulette.

Das heißt im Umkehrschluss: Mehr als 40 Prozent der Infizierten konnten mit den Tests nicht aufgespürt werden.

https://www.br.de/nachrichten/wissen/schnelltests-welche-sind-wirklich-zuverlaessig,SSfNwKT

Berlin nimmt Impfbetrieb in Tegel und Tempelhof wieder auf.Ausgefallene Termine werden nachgeholt in Brandenburg nicht.


Der Neustart mit dem Impfstoff von AstraZeneca ist wie folgt organisiert:

  1. Die in der Zukunft liegenden Termine, die am Montag (15.3) abgesagt wurden, werden wieder eingesetzt. Dazu werden die Impfberechtigten per Mail und SMS kontaktiert, soweit die Kontaktdaten hinterlegt sind. Auch wenn sie keine Nachricht erhalten, können sie ohne Kontakt zur Hotline direkt zum ursprünglichen vereinbarten Termin im Impfzentrum Tegel oder Tempehof erscheinen.
  2. Impfberechtigte, deren Termin durch den Impfstopp zwischen Montagnachmittag und Donnerstag nicht zustande gekommen ist, können diesen Samstag und Sonntag ohne Termin direkt zu den Öffnungszeiten in das ursprünglich für sie gebuchte Impfzentrum Tegel (9-18 Uhr) oder Tempelhof (14-18 Uhr) kommen. Sie müssen alle nötigen Unterlagen mitbringen. Sie können stattdessen ihren ausgefallenen Termin auch ganztägig an einem beliebigen Werktag der kommenden Woche nachholen, indem sie sich bei der Impfhotline melden und einen Termin vereinbaren. Bei Fragen steht die Impf-Hotline unter 030/9028-2200 zur Verfügung.

Das Land Brandenburg, die Impfschlafmützen, haben diese gute anderer Bundesländer wie Berlin Berliner-Organisation fairer für ihre Bürger gelöst. In Brandenburg ist bisher keine Lösung angeboten. Demnach sind alle gebuchten Termine während der Impfaussetzung mit AstraZeneka ersatzlos gestrichen. Die Personen müssen über die KVBB-Hotline 116117 wieder neue Impftermine buchen und hoffentlich nicht ganz hinten anstellen. Am Samstag geht der normale Termin-Regelbetrieb mit AstraZeneca weiter.

‚Grün’kohl ist die Hoffnung 😉


Die wichtigste Nachricht für Berlin erreichte uns gestern aus Niedersachsen – die dpa tickerte unter „Politik Aktuell“ „Ministerin Giffey bleibt Oldenburger Grünkohl-Königin.“ Demnach hat Oberbürgermeister Jürgen Krogmann mit der Berliner SPD-Spitzenkandidatin eine „zweite Regentschaft“ vereinbart. Das ist echte Kohlpolitik und keine Satire.

Neue Corona-Regel in Berlin: Maskenpflicht für Mitfahrer im Auto! – B.Z. Berlin


So müssen alle Mitfahrer in Autos künftig einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz tragen. Ausgenommen ist der Fahrer. Das ist beispielsweise in Polizeiautos wichtig, in denen Festgenommene transportiert werden.

Es gibt aber auch eine Ausnahme von der Pflicht: So gilt die Maskenpflicht nicht für die Mitglieder des eigenen Hausstandes.

Die Maskenpflicht gilt auch bei……
|⬇️

https://www.bz-berlin.de/berlin/neue-corona-regel-in-berlin-maskenpflicht-fuer-mitfahrer-im-auto

Solidarität in einer unübersichtlichen Pandemie-Lage


Jeder leidet irgendwo und irgendwie.

Kinder/Junge Menschen

Kinderärzte Präsident Professor J.D. spricht über vernachlässigte Kinder und die Ignoranz von der Politik. Kinder mit fehlenden sozialen Kontakten, unaufholbaren Lerndefiziten und Gewalterfahrungen in der Familie, erfahren Leid. Andere sprechen über eine verlorene Generation bei Jugendlichen. Kindergärten und Schulen sofort aufmachen ist ihr Credo, natürlich sicherer als je zuvor. Wie das gehen soll, ohne Impfung, bei den mutierten neuen

Virus spielt offensichtlich keine Rolle. Das Kinder den Virus nicht vorantreiben, mag sein, das sie andere anstecken ist aber kein Geheimnis, es gibt genügend Studien dazu. Von einer verlorenen Generation bei den Jugendlichen zu sprechen, wie es einige tun, ist aber mehr als übertrieben. Leid ist überall.

Die Alten und Kranken.

Seit Monaten ein tägliches Leid. Permanente Diskussion über mehr Sicherheit, im Umgang mit Alten und Kranken hat die befürchtete Übersterblichkeit nicht verhindert. Diese Mortalität und das alleine gelassen sein der alten und kranken Menschen, ist ein großes Leid, die zudem den höchsten Preis in dieser Pandemie zahlen.

Berufstätige Erwachsenen

Das Leid der Erwachsenen, der Menschen, die täglich das Land am Laufen halten, um ihre Jobs fürchten, dazu noch Stress mit Homeschooling und Unterbringung der Kids haben, für die klatschen wir, aber echte Hilfe bekommen sie kaum. Die 6 Millionen Menschen in Kurzarbeit nicht vergessen, deren Kosten höher sind als es das momentane Einkommen ist oder die vielen die ihre Geschäfte schließen mussten. Die „Pandemie der Sucht“ ist eine neue Leid-Erkenntnis der Psychiater und Fachärzte. Alkoholismus, Depression und Drogenabhängigkeit (auch Medikamente) sind das Krankenbild gemäß einer Studie der Krankenkassen. Die Fachärzte behandeln demnach 30 % mehr Patienten in dieser Pandemie.

Es geht allen schlecht

Jeder Vertreter seiner Klientel vom Politiker, Wissenschaftler, Journalist bis zum, ich weiß nicht wen, der meint etwas öffentlich sagen zu müssen, sollte keinen Pandemie-Lobbyismus betreiben und das Leiden der anderen, das ebenso hart ist, nicht hinten anstellen.

Wer will entscheiden, wer größeres Leid ertragen muss? Ohne das Leid der Menschen wird es aber keinen Erfolg in einer Pandemiebekämpfung geben. Das gilt für Kinder, Jugendliche, Alte und Berufstätige gleichermaßen.

Es gibt den guten und sehr erfolgreichen Plan der Impfung. Nur noch wenige Monate und wir haben das Virus im Griff. Bis dahin bestimmt nur das Virus und seine Mutanten das Geschehen und jeder jetzige Kontakt zwischen Menschen ist seine Nahrung. Ein Jahr leben wir jetzt in Deutschland mit Sars-CoV-2, seien wir stark und nehmen dem Virus, in dieser unübersichtlichen Lage, in den letzten Monaten, seine Gefährlichkeit.

Schau dir „Das Lumpenpack – Das Coronalied“ auf YouTube an

Fashion Week Berlin – Niemand darf hin aber jeder kann dabei sein!


Am Montag beginnt in Berlin die erste digitale Fashion Week im Kraftwerk. Das ganze Gebäude wird genutzt. Zum ersten Mal darf jeder zusehen aber nicht hingehen. Keine Hektik, keine Modejournalisten und Journalistinnen, Models ohne Applaus, der Lockdown macht es erforderlich. Jeder darf dafür einen Blick auf die Mode für den nächsten Winter werfen. Alle Veranstaltungen werden live ohne Zugangsbeschränkung gestreamt.

  • Die Livestreams von Montag bis Mittwoch kann man sich auf http://www.mbfw.berlin (alle weiteren Infos) ansehen.

Es sollen mehr kreative Disziplinen wie Musik, Kunst, Performance gezeigt werden.

Der Aufwand für Corona-Sicherheit ist riesig. Neu ist auch, es soll mehr über Mode gesprochen als gezeigt werden. Zwischen den Präsentationen sind immer wieder Gesprächsrunden über Mode und wie viel Spaß sie macht.

Mehr Information:

https://fashion-week-berlin.com/index.html

„Sport macht Spass“-Mix – ALBA BERLIN“ auf YouTube


„Sport macht Spaß“.

 

 


Hier verstecken sich 35 Folgen  ⬆

Hinter dem Namen verstecken sich die Mitmachübungen für Kita – und Schulkinder. Der erfolgreiche Youtube-Kanal von Alba Berlin zeigt welche Reichweite der Berliner Profi- Basketball Verein hat. Aus der Kabine der Profis werden, von verschiedenen Jugendtrainern des Vereins, die Übungen, die Spaß machen, präsentiert. Unterstützt wird der Verein vom Bundesinnenministerium mit knapp drei Millionen Euro, womit das Programm deutlich ausgebaut wird. Übrigens wer sich als Erwachsener das zutraut, darf gern mitmachen. Ich finde das toll.


Alle Folgen mit „Sport macht Spaß“

„Dekadenz und dunkle Träume. Der belgische Symbolismus – Lecture 3: Lust und Vergänglichkeit“ Führung auf YouTube


Das Jahr kann auch mit Kunst, incl. einer acht minütigen Führung beginnen, zumal die Ausstellung bald beendet ist. (18.09.2020 bis 17.01.2021 – Alte Nationalgalerie.

Thema
Der lustvolle Blick in den Abgrund, der übersteigerte Ästhetizismus einer übersättigten Gesellschaft, die sich zugleich in der Krise wähnte, der morbide Reiz zwischen Thanatos und Eros dies sind Themenfelder in der Kunst, die Ende des 19. Jahrhunderts insbesondere im belgischen Symbolismus ihren Ausdruck fanden.

Happy New Year 🎇🎋✨


Frohes Neues Jahr

Afghanisch – Saale Nao Mubbarak
Afrikaans – Voorspoedige Nuwejaar
Afrikanisch – Gelukkige Nuwe Jaar    🎆
Albanisch – Gezuar Vitin e Ri
Arabisch – Antum Salimoun
Armenisch – Snorhavor Nor Tari
Aserbaidschan – Yeni Iliniz Mubarek – oder – Tezze Iliniz Yahsi Olsun
Assyrisch – Sheta Brikhta
Asturisch – Gayoleru Anu Nuevu!
Äthiopisch – Melkam Addis Amet Yihuneliwo      🎇
Baskisch – Urte Berri O

Bengalisch – Shubho Nobo Barsho
Bosnisch – Sretna nova godina
Bretonisch – Bloavez Mad
Bulgarisch – Chestita Nova Godina
Burmesisch – hnit thit ku mingalar pa
Chinesisch (kantonesisch) – Sun nien fai lok / Sun Leen Fai Lok
Chinesisch (Mandarin) – Xin nian yu kuai / Xin Nian Kuai Le
Dänisch – Godt Nytår
Englisch – Happy New Year
Esperanto – Bonan Novjaron
Eskimoisch – Kiortame pivdluaritlo
Estnisch – Hääd Uut Aastat
Faröisch – Gott Nyggjár
Farsi – Sal-E No Mubarak
Finnisch – Onnellista Uutta Vuotta
Flämisch – Gelukkig nieuwjaar
Französisch – Bonne Année
Friesisch – Lokkich Nijjier
Gälisch – Aith-bhliain Fe Nhaise Dhuit
Galizisch – Bo Nadal e Feliz Aninovo – oder – Feliz Aninovo
Griechisch – Kenourios Chronos – oder – Eftecheezmaenos o Kaenooryos hronos
Guarani – rogüerohory ano nuévo-re
Gujarati – Nutan Varshbhinandan
Hawaianisch – Hauoli Makahiki Hou
Hebräisch – Shanah tovah – oder – L’Shannah Tovah Tikatevu
Hindi (Indisch) – Nav Varsh Ki – oder Nav Varsh Ki Haardik Shubh Kaamnaayen – oder – Naya Saal Mubarak Ho – oder – Naye Varsha Ki Shubhkamanyen
Holländisch – Gulukkig Niuw Jaar
Indonesisch – Elamat Tahun Baru / Selamat Tahun Baru
Iranisch – Saleh now mobarak
Irakisch – Sanah Jadidah
Irisch – Bliain nua fe mhaise dhuit
Irokesisch – Ojenyunyat Osrasay
Isländisch – farsælt komandi ár
– Buon Capo d’Anno / Felice anno nuovo
Japanisch – Akemashite Omedetou Gozaimasu / Akimashite Omedetto Gozaimas
Kabylisch (Algerien) – Assegwas ameggaz
Kannada (Indien) – Hosa Varushada Subhasayagalu
Kambodga – Soursdey Chhnam Tmei
Karelisch – Hyveä Osoa Uuveksi Vuuveksi!
Katalanisch – Felic Any Nou
Khmer – Sua Sdei tfnam tmei
Kirgisisch – Jangi Jilingiz Quttuu Bolsun
Koreanisch – Saehae Bock Mani ba deu sei yo – oder – Seh heh bok mani bat uh seyo
Kroatisch – Sretna Nova Godina
Kurdisch – Newroz Pirozbe
Laotisch – Sabai dee pee mai
Lateinisch – felix sit annus novus
Lettisch – Laimigu Jauno Gadu
Litauisch – Laimingu Naujuju Metu
Maltesianisch – Is-Sena T-Tajba
Maori – kia hari te tau hou
Marathi – Nootan Varashnimit hardik Shubhechha – oder – Naveen Varshachy Shubhechcha
Mazedonisch – Srekjna Nova Godina
Malayisch – Selamat Tahun Baru
Malayalam (Indien) – Puthuvatsara Aashamsakal
Mazedonisch – Srekna Nova Godina
Mongolisch – Shine Zhiliin Mend Khurg’e
Navajo – Hozhi Naghai
Nepal – Nawa Barsha ko Shuvakamana – oder – Naya Barsa Ko Hardik Shuvakamana
Niedersächsisch – gelüüig nyjaar
Norwegisch – Godt Nyttår
Okzitanisch – bon annada
Oromo(Afaan Oromoo – Baga Wagaa hara Isinin Gaye
Österreichisch – Guads neis joa
Pandschabi – Nave saal di Mubarak
Papiamentu – Bon Aña Nobo
Papua New Guinea – Nupela yia i go long yu
Paschtunisch – Naway Kaal D Umbarak Shaa
Persisch – Saleh now ra tabrik migouyam – oder – Saleh notun mobarak
Philipino – Manigong Bagong Taon – oder (Tagalog) – Maligayang Bagong Taon
Polnisch – Szczesliwego Nowego Roku
Portugiesisch – Feliz ano novo
Quechua(Ketschua – Mosoi Watapi Sumaj Kausay Kachun
Romani – bangi vasilica baxt
Rumänisch – La Multi Ani / An nou fericit
Russisch – S Novym Godom
Sami – Buorre Oðða Jáhki
Samoanisch – Ia manuia le tausaga fou
Sardisch – Bonus Prinzipius E Mullus Finis
Schottisch/Gälisch – Bliadhna Mhath Ur
Schwäbisch – A guads neis Johr
Schwedisch – Gott Nytt År
Schwyzerdütsch – Es Guets Neus Johr
Serbokroatisch/Serbisch – Scecna nova godina
Sindhi – nain saal joon wadhayoon
Singhalesisch – Subha auth awrudhak vewa – oder – Subha Aluth Awrudhak Vewa
Slowakisch – stastlivy novy rok
Slowenisch – Srechno Novo Leto
Sorani – Newroz Le To Piroz Be
Spanisch – Feliz Año Nuevo
Sudanesisch – Wilujeng Tahun Baru / Warsa Enggal
Swahili – Heri Za Mwaka Mpya
Tagalog – Manigong Bagong Taon
Tamilisch – Inniya Puthaandu Nalvazhthukkal – oder – Pudhu Varusha Vaazhthukkal
Telugu (indisch) – Noothana samvatsara Shubhakankshalu
Thai – Sawadee Pee Mai
Tibetisch – Tashi délek
Tschechisch – Scastny Novy Rok
Türkisch – Yeni Yiliniz Kutlu Olsun
Ungarisch – Boldog Új Évet
Ukrainisch – Shchastlyvoho Novoho Roku – oder – Z Novim Rokom
Urdu – Naya Saal Mubbarak Ho
Usbekisch – Yangi Yil Bilan
Vietnam (Hmong) – Nyob zoo xyoo tshiab
Vietnam – Chuc Mung Tan Nien – oder Cung-Chuc Tan-Xuan
Walisisch – Blwyddyn Newydd Dda
Weißrussisch – Z novym hodam
Wotisch – Yvää Uutta Vootta

Das könnte interessant sein: „berlinHistory – Geschichte in Berlin ortsbasiert“


Die kostenlose Geschichts-App,

berlinHistory-App, hat jetzt auch ein Angebot für die Berlin City West. Die  Schauplätze lassen sich über einen Stadtplan ansteuern oder über Kapitel aufrufen.  Geschichte mit einer Menge unterschiedlichen Themen. 100.000 aus aller Welt haben die App schon runtergeladen. Die deutschen Museen zeichneten das Angebot gerade mit dem „DigAMus-Award aus. Es geht weiter. Es beginnt eine geplante Reihe über die Geschichte der Berliner Bezirke. Gerade als Berliner gefällt sie mir gut. Ein Museum immer dabei.
<span>%d</span> Bloggern gefällt das: