Politbarometer Umfrage- Stimmung im September 2020  


Die repräsentativen Umfrageergebnisse des ZDF spiegeln die aktuelle Meinung der Bevölkerung. Dabei fällt auf, dass die staatlichen Corona-Schutzmaßnahmen seit Monaten unverändert hohe Zustimmung erhalten.

Die aktuell geltenden staatlichen Schutzmaßnahmen finden lediglich 11 Prozent aller Befragten übertrieben,

  • 69 Prozent halten sie für gerade richtig und
  • 18 Prozent würden sich sogar weitergehende Maßnahmen wünschen.

Wenn Deutschland einen größeren Teil der Menschen aus Moria aufnehmen sollte, glauben

  • 62 Prozent, dass sich wieder deutlich mehr Flüchtlinge auf den Weg nach Europa machen werden.
  • 34 Prozent rechnen nicht mit dieser Folgewirkung.

Bei den Grünen-Anhängern erwartet nur eine Minderheit (41 Prozent), dass durch eine solche Entscheidung wieder eine größere Fluchtbewegung in Richtung Europa ausgelöst wird, alle anderen Parteianhängergruppen rechnen mehrheitlich damit.

Alle Daten im Detail z. B. wenn am nächsten Tag Bundestagswahl wäre, Beliebtheitsskala der Politiker:

https://www.presseportal.de/pm/amp/7840/4708939

Nur der CDU-Vorstand will Frauenquote von 50 Prozent


Der CDU-Vorstand einigt sich erst einmal auf eine Frauenquote von 50 Prozent bis 2025. Der Frauenanteil bei den CDU-Mitgliedern, von 26,5 Prozent, spiegelt diesen Vorschlag nicht und hat mit Parität wenig zu tun.

Am 4. Dezember (1 Tag) will die CDU ihren Corona-Parteitag abhalten. Die Zeit reicht z. B. nicht für Themen Klima und Frauenquote oder Satzungsänderungen und Beschlüsse dazu.

Dieses Erbe des Vorstandes soll dann der Nachfolger von Kramp-Karrenbauer (CDU Vorsitzende) irgendwann zur Pro- und Kontra-Diskussion bringen. Es geht auch im Gleichsetzung, -stellung, [zahlenmäßige] Gleichheit.

Aufnahme von Flüchtlingen: Der große Moria-Irrtum | tagesschau.de


ARD Tagesschau Auszug:

Aber: der Traum der obdachlosen Flüchtlinge von Moria, bald ein neues Leben in Deutschland anfangen zu können, wird nicht wahr werden. Denn die griechische Regierung will keinen einzigen Flüchtling aus Moria ausreisen lassen. Das hat gestern Ministerpräsident Kyriakos Mitsotakis zum wiederholten Mal klargestellt. Auch wenn die Untersuchungen zur Ursache des Feuers von Moria noch nicht abgeschlossen sind, ist für Mitsotakis klar:

„Es besteht kein Zweifel, dass Moria von einigen hyperaktiven Flüchtlingen und Migranten verbrannt wurde, die die Regierung erpressen wollten, indem sie Moria niederbrannten und ihre sofortige Umsiedlung von der Insel forderten.“

Der ganze Beitrag:

https://www.tagesschau.de/ausland/moria-211.html

Festival of Lights 2020 in Berlin noch bis 20. September


Wer nicht dabei sein kann hat die Möglichkeit sich einen kleinen Eindruck aus den Proben zu verschaffen. Die teilweise bewegten 3D-Shows sind so leider nicht wiederzugeben. Es ist eines der aufwendigsten Lichterfestivals weltweit. Viele bunt beleuchtete Wahrzeichen, historische Orte, Straßen, Plätze, Szeneviertel und interessante Orte jüngster Berliner Geschichte.

https://www.berlin.de/kultur-und-tickets/fotos/events/6289841-1744873.gallery.html?page=1

Rekordausschüttungen nach Pandemie-Gewinnen: Oxfam-Bericht: Konzerne päppeln Aktionäre, statt in die Zukunft zu investieren



Viele der Unternehmen, die heute finanzielle Probleme haben, haben ihre riesigen Gewinne der letzten Jahre, gerade auch die in/aus der Pandemie Krise, an ihre Aktionäre ausgeschüttet. Diese Gelder fehlen natürlich in Krisenzeiten. Trotz staatlicher Hilfen und Kurzarbeit haben sie ihre Aktionäre mit Dividenden aufgepäppelt. Der Staat hilft ja mit Steuergelder. Gesellschaftlich ist das ein Sumpf der Moral, der sie weiter spaltet. 400 Millionen Arbeitsplätze wurden weltweit vernichtet und Deutschland wird nicht verschont bleiben.

Mehr Details ⬇️

https://www.oxfam.de/presse/pressemitteilungen/2020-09-10-oxfam-bericht-konzerne-paeppeln-aktionaere-statt-zukunft

#WirSindEinBerlin


An diesem Wochenende werden die ersten Motive im Stadtbild auftauchen. #WirSindEinBerlin heißt es dann auf Plakaten, Großbildflächen und Videowänden. Das ist das Motto der neuen Image-Kampagne, die den Slogan „be Berlin“ nach zwölf Jahren ablöst. Es gehe darum, „neben der gelebten individuellen Vielfalt auch das zu betonen, was uns Menschen in Berlin verbindet“, erklärte Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) den neuen Markenauftritt des Landes. Für ein stärkeres Gemeinschaftsgefühl soll geworben werden.

https://www.berlin.de/rbmskzl/aktuelles/pressemitteilungen/2020/pressemitteilung.989569.php

https://www.berlin.de/rbmskzl/aktuelles/pressemitteilungen/2020/pressemitteilung.981711.php

Grün, Grün,Grün ist aller Lasteranfang!


Der Berliner Senat ist voll zerstritten und die Grünen mittenmang, denn sie machen was sie wollen. Die Senatorin für Verkehr (Grüne) wollte mit ihrem Konzept Berlin lahmlegen, die SPD stoppt es.

Der Grüne Justizsenator legt nach.

Wie von Justizsenator Dirk Behrendt (Grüne) gewünscht, präsentiert sich der Staat im Gerichtssaal jetzt auch mal mit Kopftuch: Am Amtsgericht Tiergarten hat gestern erstmals eine betuchte Referendarin einen Strafprozess geführt – ohne Robe und mit einem Ausbilder an ihrer Seite. Der offenbar auf Behrendts Betreiben inszenierte, von der SPD als erneute Provokation empfundene Auftritt fand genau einen Tag nach einer Senatsvereinbarung statt, laut der der Innensenator das weiterhin gültige Neutralitätsgesetz überprüfen soll.

Schlecht für Berlin aber sehr unterhaltsam. Nächstes Jahr ist Wahl, dann heißt es Grün, Grün, Grün WAR aller Laster Anfang.

Quelle-Auszug teilweise Tagesspiegel Checkpoint

Der reichste Mann der Welt


Der Amazon-Chef Jeff Bezos ist nach dem Magazin „Forbes“, das dritte Jahr in Folge, der reichste Mann der USA und gilt damit auch als reichster  Mann der Welt. Sein Vermögen beträgt 179 Milliarden US-Dollar.

Da muss sich das Land Berlin (3,7 Millionen Einwohner) mit seiner Wirtschaftsleistung nicht verstecken. Das *Bruttoinlandsprodukt von Berlin betrug im Jahr 2019 rund 153,29 Milliarden Euro das sind ca. 180.93 Milliarden US-Dollar. Doch etwas stimmt nicht mit diesem Vergleich, oder?  Genau das Verhältnis!

Platz 2  Bill Gates (Microsoft) 111 Milliarden

Platz 3 Mark Zuckerbrot (Facebook) 85 Milliarden


*Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) ist ein Maß für die wirtschaftliche Leistung einer Volkswirtschaft bzw. eines Wirtschaftsraums in einem bestimmten Zeitraum.

Russland, Giftmord und Beweise.


Die mutmaßliche Vergiftung des Kreml-Kritikers Alexej Nawalny ist zu einer direkten Konfrontation zwischen Deutschland und Russland geworden. Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel sprach ungewohnt offen von einem „versuchten Giftmord“, mit dem Nawalny „zum Schweigen gebracht werden sollte“. Es würden sich jetzt „sehr schwerwiegende Fragen“ stellen, „die nur die russische Regierung beantworten kann und beantworten muss“ und diese beantwortet gar nichts.

Russland fragt monoton nach Beweisen und vergisst, dass Verurteilungen auch wegen nachvollziehbarer Indizienketten erfolgen dürfen und müssen. Der Anschlag ist in Russland erfolgt. Der Mann wurde von den Sicherheitskräften Russlands auf Schritt und Tritt, mit allen zur Verfügung stehenden personellen und technischen Möglichkeiten, nahtlos überwacht. Niemand hat etwas bemerkt?

Wenn mehrere belastende Indizien vorliegen und für den Ablauf eines bestimmten Geschehens logisch zueinander ins Verhältnis gesetzt werden können sind auf deren Basis Verurteilungen rechtmäßig.

Es kann also die Indizienkette sein, welche ein Gericht verkünden lassen: „So viele Zufälle kann es nicht geben. Er muss der Täter gewesen sein.“ Der Bundesgerichtshof (BGH) hält daran fest, sofern das Urteil auch sonst Bestand hat und das ist fast in jedem Land der Erde so. Übrigens die „Linke“ sollte das endlich zur Kenntnis nehmen und nicht fadenscheinige Lösungsphantasien zugunsten Russlands konstruieren.

Russland und Putin sollten sich mehr „anstrengen“ als in der Vergangenheit mit sehr ähnlichen Abläufen um Klarheit in den Fall zu bringen. Denn wer verurteilt wird, ist nie der Gewinner, ade Gaspipeline Nordstream 2.

Niemand wird der Gewinner sein, aber Russland ist verurteilt und es fehlen ihnen mindestens 10 Milliarden Euro innerhalb der nächsten 10 Jahre.

Triller&Pfeife Satire


Ein Jahr vor der Abgeordnetenwahl gibt diese rot-rot-grüne Koalition ein erbärmlichen Bild ab. Die Grünen attackieren das Neutralitätsgesetz, mit Kopftuch auf die Richterbank, die Linke liebt Putin trotz harter Indizien gegen Russland bei Giftanschlägen und für Berlin tun sie zu wenig. Wiederwahl abgelehnt.