Kategorie: Uncategorized

Die K- Frage nach dem Einen


CDU-Chef Armin Laschet und CSU-Chef Markus Söder werben um Zustimmung. Laschet schneidet bei den Wahlberechtigten sehr schlecht ab. Dies geht aus einer repräsentativen Befragung des Meinungsforschungsinstituts Forsa hervor.

Demnach halten nur je vier Prozent der Befragten Laschet für „führungsstark“ und „dynamisch“. Seinen Herausforderer bezeichnen hingegen 57 Prozent als „führungsstark“ und 36 Prozent als „dynamisch“.

DEUTSCHLAND INZIDENZ-STAND: 11.04.2021, 15 UHR


Heute ist ein sehr schöner Frühlingstag zum bummeln, wo auch immer. Man sollte obacht geben das er nicht zum Infektionstag wird.

Infektionszahlen und 7 Tage Inzidenz pro 100.000 Einwoner steigen weiter.

Heute müßten die Hälfte aller Kreise in Deutschland nach der vereinbarten 7-Tage Inzidenz von über 100 „geschlossen“ sein. Es ist Frühling, vielleicht ist das deswegen nicht.

Aerosole – Drinnen, nicht im Freien ist die Ansteckungsgefahr – sagen die Wissenschaftler

Corona-Pandemie: einheitliche Notbremse für Deutschland – Politik – SZ.de


Wochenlang wurde gestritten, jetzt geht alles ganz schnell: Bund und Länder einigen sich auf einschneidende Maßnahmen im ganzen Land, sobald der Inzidenzwert auf über 100 steigt.


Von Nico Fried, Berlin
9. April 2021, 19:55 Uhr

Pandemie

https://www.sueddeutsche.de/politik/corona-bund-laender-notbremse-1.5260263

Deutschland sinkt in der Pandemie


Wenn ein Kahn wegen starkem Wellengangs in eine Schieflage gerät und zu kentern droht, müssen die, die drinnen sitzen sich gleichmäßig verteilen, sonst gehen sie alle unter.

Wenn die Bundesrepublik Deutschland in eine Schieflage in der Coronakrise kommt, weil die Ministerpräsident:innen und die Justiz nur ihr eigenes Bundesland in den Vordergrund ihrer Entscheidungen stellen, schaden sie damit der Bundesrepublik Deutschland im Ganzen und das haben die Gründer der Republik so nie gewollt und das kann auch nicht verfassungskonform sein.

  • Regierungschef Daniel Günther von Schleswig-Holstein sagt, dass er bei sich daheim auf die Lage seines Landes schaue, nicht auf andere Länder und Bundesdurchschnitte und so denkt man in vielen anderen Bundesländern auch. Wenn deren Intensivbetten voll belegt sind und sie die Nachbarn fragen, ob die von ihnen aufgenommen werden können und der Satz kommt…wir schauen auf unsere Lage, nicht auf andere Länder….

Wenn im Gehirn schon Grenzen sind, kommen demnächst die Schlagbäume. Es heißt: Einigkeit und Recht und ……. stattdessen deutsches Kleinstaaterei-Gehabe, ich dachte das hätten wir längst überwunden.

Inzidenz steigend, 108,9 | egal Berlins Politik öffnet weiter.


Von bundesweit 24.000 Intensivbetten, die gemeldet sind, sind nur noch 2.988 frei gemeldet, davon stehen Corona-Infizierten nur 1000 zur Verfügung. Politiker und Richter müssen bei ihren Entscheidungen mit berücksichtigen, dass sie mit ihren Entscheidungen unser Krankenhaussystem an die Wand fahren können. Es gibt keine Ausreden mehr.

Berlin-Stand 09.04.2021, 04 UHR Zahlen vom

  • 8.4.21 | 7 Tage Inzidenzwert 108,9 wieder steigend, die Charité schlägt Alarm.
  • Vor 8 Tagen Inzidenz 149,5 es wurde gut abgebaut, es reicht aber nicht zur weiteren Öffnung. Rote Linie von 100 Inzidenz war festgelegt und vereinbart.

Einige Städte hätten kaum noch freie Intensivbetten, warnt der Leiter des Divi-Intensivregisters. Die Charité in Berlin kündigte an, planbare Eingriffe zurückzufahren. Das ist ein Notruf und im selben Moment werden die Schulen geöffnet.

„Berlin arm aber sexy“ das waren noch Zeiten. Jetzt haben wir eine RotRotGrüne Landesregierung mit einem „schwammigen“ „Regierenden“ Bürgermeister Müller (SPD) der mitten in der dritten-Corona-Welle aber richtig öffnet, obwohl Berlins Inzidenzwert steigt und steigt und die Krankenhäuser in Berlin weiterzulaufen, obwohl die Mediziner der Stadt vor jeder weitere Öffnung warnen, aber das interessiert die Grünen und die SPD nicht. Sie werden verantwortlich sein!

Der Einzelhandel mit Tests (20 bis 40 % ungenau) ist für die Kundschaft offen, vom KaDeWe bis zum Wollladen. Jetzt kommen noch die Schulen dazu. Präsenzunterricht trotz der derzeit hohen Inzidenzen: Der Berliner Senat hält trotz aller Warnungen an seinem Plan fest, die Lehre für die Schüler wieder stärker an die Schulen zu binden. Aber erst ab dem 19. April sollen alle Schüler verpflichtend zweimal pro Woche getestet werden. Es wird schon nichts passieren???? Öffnen, wenn man kurz danach wieder schließen muss, das ist Politik die nervt!

An den Berliner Schulen soll jetzt nach den Osterferien wieder der Präsenzunterricht starten. Wie der rbb am Donnerstag nach einer Videoschalte des Senats erfuhr, werden ab Montag die Grundschulen und die Abschlussklassen im Wechselunterricht beginnen.

Mit dieser Regelung haben sich nun offenbar die Berliner SPD und Grüne gegen die Linke in der Regierungskoalition durchgesetzt. Die Linke hatte zuletzt klar für eine Aussetzung des Präsenzunterrichts plädiert und dies mit den aktuell sehr hohen Infektionszahlen begründet.

Diese ignorante Politik des Senats ist eine Katastrophe, wie eine Pandemie und wahluntauglich. Die Spinnen, aber nicht die Römer. Eine RotRotGrüne Regierung wünscht man sich niemals mehr freiwillig.


Rückblick

Am 22. März 2020 tritt schließlich der erste Corona-Lockdown in Kraft. Am 15. April gibt Angela Merkel bekannt, das Kontaktverbot bis Anfang Mai zu verlängern. Über zwei Monate geschlossen eine harte aber erfolgreiche Zeit in der deutschen Pandemiebekämpfung. Lieferketten brachen zusammen. Die Industrie stellte zum großen Teil die Produktion ein. Betriebe Schulen und Geschäfte blieben geschlossen. Mobilität und Kontakte wurden überall auf das Lebensnotwendige reduziert.

Wer sich erinnert und zu der Zeit zur Arbeit fuhr, glaubte Sonntag früh morgens unterwegs zu sein, so leer waren die Straßen. Heute haben wir wieder Stau und die öffentlichen Verkehrsmittel sind voll. Alles, was danach kam, hat das Wort Lockdown nicht verdient und darum laufen wir heute in die nächste Corona-Welle. Wir haben es mal gekonnt.

Mit neuen Öffnungsmodellen und vielen Kontakten werden wir es mit Tests und stockender Impfstrategie wohl nicht schaffen.

Für unser Glück sind wir zu 40 Prozent selbst verantwortlich.


Die Wissenschaft ist da ziemlich klar, Geselligkeit und Berührung lassen sich durch Hobbys und Sonnenschein nicht ersetzen, obwohl auch da Glückshormone produziert werden können.

Wir können auch in schwierigen Situation glücklich sein. Studien zeigen ganz klar das nur 10 Prozent des persönlichen Glücks von den Umständen abhängt, etwa 50 Prozent werden von unseren Genen bestimmt aber für die restlichen 40 Prozent sind wir selbst verantwortlich.

Unsere Gedanken und Taten beeinflussen unseren Glückszustand und es sind die ständigen positiven Wiederholungen, die trainiert werden sollten. Dazu gibt es in der Wissenschaft viele beschriebene Möglichkeiten.

Ich beziehe mich auf meine sportliche Erfahrung. Dass Sport glücklich macht, wissen wir doch längst. Schließlich können wir leicht selbst feststellen, wie sich nach dem Training die Laune hebt, Unruhe löst und Sorgen verblassen. Dank sportlicher Betätigung sind wir also unseres eigenen Glückes Schmied, denn sie wirkt wie ein natürlicher Stimmungsaufheller.

Glückshormone einfach selbst produzieren. Im Gehirn wirkt Sport wie eine schwache Droge. Die als Glückshormone bekannten Botenstoffe Serotonin und Dopamin werden ausgeschüttet, Stress wird abgebaut und Angst gedämpft. Und schon nach einer halben Stunde Ausdauertraining kann eine Erhöhung der Endorphin-Konzentration beobachtet werden – ein weiteres Glückshormon.

Die Schlüsselerkenntnis aber bleibt, ….. für die restlichen 40 Prozent Glück sind wir selbst verantwortlich. Das nächste Mal dann vielleicht mit Meditation. Neue Dinge lernen schüttet auch Glückshormone aus. Menschen gehen in die Natur und wundern sich wie gut es ihnen danach geht.

Bleibe aktiv und immer auch an das persönlich Gute denken, denn es könnte auch viel schlimmer sein.

Wer es nicht mehr weiß wie es geht :

Glücklich sein: Warum Sie es in der Hand haben, zufrieden zu leben – Sonja Lyubomirsky – Google Books

Leseprobe, 97 Seiten von über 3oo Buchseiten in denen auch die 40 Prozent benannt sind, die wir verantwortlich für unser Glück sind.

Es wird das Standardwerk zur Glücksforschung genannt. über 30 Jahre Forschung und es ging immer nur ums Glück.


https://www.br.de/wissen/glueck-gluecksforschung-gluecklich-weltglueckstag-tag-des-gluecks-106.html

https://www.sinndeslebens24.de/ergebnisse-der-gluecksforschung-was-macht-uns-gluecklich

Anzahl der Katholiken weltweit steigt weiter – Vatican News




VATIKAN IN ZAHLEN


Gerade in den letzten Jahren steht die Katholische Kirche, besonders in den reichen Industrieländer, in der Kritik. Reformen in vielen Bereichen werden gefordert, auch in Deutschland. Wie beeinflußt das die Weltkirche?

März 2021, neue Kirchenstatistik vorgestellt.

Die Anzahl der Katholiken weltweit steigt weiter. Die Anzahl der getauften Katholiken weltweit ist auf 1,3 Milliarden angestiegen. Zu diesem Anstieg tragen vor allem Asien und Afrika bei, während die Zahl der Seminaristen weltweit sinkt. Diese und andere Daten finden sich im neuen statistischen Jahrbuch der katholischen Kirche 2018 und im päpstlichen Jahrbuch 2020.

2018 gab es in Deutschland 22,6 Millionen getaufte Katholiken.
Aus der katholischen Kirche traten 2019 insgesamt 272.771 Menschen aus und 2020 werden es nicht weniger sein.

Es ist kaum zu hoffen, das die katholische Kirche in naher Zeit den Bestrebungen der Reformer, auch in der deutschen Kirche, nachgibt. Selbst wenn man von weltweiten Reform-Netzwerken spricht, fehlt es an Durchschlagskraft in absehbarer Zeit. Die Menschen in anderen Ländern und Erdteilen haben ganz andere Themen, wie auch das Überleben und das sind über eine Milliarde Gläubig.

Die Kirche⬇️ in Zahlen:

https://www.vaticannews.va/de/vatikan/news/2020-03/vatikan-statistik-paepstliches-jahrbuch-veroeffentlichung.html

PS
Im Jahr 2019 hatte die evangelische Kirche in Deutschland rund 20,7 Millionen Mitglieder.

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: