Schlagwort: Sommer

Die Dahlie, die KAISERIN des Spätsommers und was Goethe damit zu tun hat.


Foto miberl

Der Sommer ist absehbar, diese Kaiserin bleibt aber noch eine Weile und trägt den Namen „All Direction“ und steht wie eine Eins in unserem Garten, bei 1,90 m Größe und das ihrem Namen gerechtwerdend, nach allen Richtungen.

Goethe war schon 60 Jahre alt, als sich eine Pflanze die Gärten eroberte und binnen kurzer Zeit an Beliebtheit alle andere Blumen überflügelte:
die Georgine (heute Dahlie).
Schon 1814 sollen die ersten in Goethes Garten gestanden haben.
Als einer der ersten deutschen Gärtner bemühte sich Dreyssig um die Ausbreitung und Veredelung der Georginen – 1820 bot sein Georginenverzeichnis 42 Sorten, darunter 17 gefüllte – zur damaligen Zeit eine Sensation.
Damals gab es auch eine Sorte namens Goethe, die in Dreyssig`s Verzeichnis wie folgt beschrieben wird:

„Georgine superba multiflora, plena flore atropurpurea. Stolze, gefüllte, vielblumige purpurfarbene Georgine“.

Diese prachtvolle Georgine liefert ihre Blumen mit und ohne gelbem Auge, in großer Menge, unter denen auch einige einfach erscheinen. Heute gibt 20.000 Sorten.

11 geheime Seen, in denen ihr noch (fast) ungestört baden könnt | Mit Vergnügen Berlin


Noch haben wir einen echten Sommer in Berlin und Brandenburg. Die Sommerferien sind voll im Gange und wer Urlaub zuhause oder als Touri in Berlin macht ist gerade auch für Badetipps dankbar. Der Blog MIT VERGNÜGEN BERLIN bietet da einige anschauliche Alternativen an.

https://mitvergnuegen.com/2018/11-geheime-seen-in-denen-ihr-noch-fast-ungestoert-baden-koennt

Der Sommer ist vorbei… (gegangen) 


Der meteorologische Herbstanfang ist da und man kann hoffen das der Herbst besser wird, als der vergangene Sommer. Der Somner 2017 war in Berlin der nasseste seit Beginn der Messungen 1881. 

Es vielen 420 Liter Regen pro Quadratmeter, doppelt so viel wie üblich. Das war nicht immer von Vorteil und teilweise mit Schaden verbunden. Viele Gartenbesitzer werden dem allerdings auch etwas Gutes abgewinnen können, denn weniger Wasserverbrauch spart Kosten und lästiges wässern. Der eine oder andere war auch froh, dass im lange, unerträgliche Hitzeperioden in der Großstadt erspart blieben. 

Es war ein Sommer für den einen so, für den anderen so. 

Der Bikini wird heute 70 und sieht gar nicht so alt aus. – Bikini Trend 2016


Ausgerechnet ein französische Autobibilingenieur, 🚗 Louis Réard († 1984), versetzte die Modewelt in Aufregung. Der Grund, vier Dreiecke, ein Stück Kordel – und sonst nichts.

wp-1467693942941.jpeg

Seinen Namen hat der Bikini vom so genannten Bikini-Atoll. Hier testeten die USA am 30. Juni 1946 die erste Atombombe. Jeder hatte die Bilder des Atompilzes vor Augen, als der Slogan kam: „Der Bikini: Die erste anatomische Bombe”. Das Biniki-Atoll heißt wörtlich übersetzt“Land der Kokosnüsse“, niedlich.

Eine Striptease-Tänzerin führte den Bikini in einem Pariser Schwimmbad vor. Angeblich traute sich kein Model in den ruchlosen Fummel. Der Vatikan lehnte das Teil umgehend ab. In Spanien und Italien war es verboten. Erst die 68er-Bewegung machte den Bikini zum Massenprodukt und das ist auch gut so.

Bikini Trend 2016 über 300 Marken, ein Ausflug in den Sommer.

%d Bloggern gefällt das: