Schlagwort: LuisaNeuberger

Luisa Neuberger (23) das deutsche Gesicht von Friddays for Future und ihre „gefühlte Wahrheit“.


Es geschah am 24.01.2020 in Davos

Kopfschütteln bei der schwedischen Klima-Ikone!
Bisher herrschte zwischen Greta Thunberg (17) und Luisa Neubauer (23) Einigkeit. In Davos aber kam es bei einer Podiumsdiskussion zu einem seltenen Moment: Während das deutsche Gesicht der Bewegung Fridays for Future spricht, schüttelt Greta immer wieder den Kopf.
Was war passiert?

Neubauer erklärt, dass 2020 das letzte Jahr sei, in welchem die Klima-Katastrophe verhindert werden könne. Kopfschütteln bei Greta. Sie setzt schon an, um zu unterbrechen, wartet dann aber ab. Neubauer redet weiter: „Wir reden nicht von einer weit entfernten Zukunft, nicht von 2030, sondern heute. „

Mit Blick auf 2020 sagt sie: „Dies ist das Jahr, in dem was passieren muss. Und wir haben vor, weiter umgehende Handlungen zu fordern – notwendige Maßnahmen während dieses Jahres, weil es nach dem IPCC-Bericht das letzte ist für die Einhaltung des 1,5-Grad-Ziels.“

Kaum hat Neubauer zu Ende gesprochen, greift Greta zum Mikrofon: „Ich wollte nur kurz ergänzen: Natürlich ist das nicht das letzte Jahr, das wir haben.“ Neubauer ist das sichtlich unangenehm, sie korrigiert sich sofort: „Ja, es ist nicht das letzte Jahr für Klimaschutz. Bitte schreiben Sie das so nicht auf. Wir brauchen immer Klimaschutz.“

Frau Neubauer ist mit 23 Jahren eine Frau und kein Schülerin, der man nicht mehr abnimmt ohne Grund ihre etwas populistische Panikmache, oder“persönliche Wahrheit“ öffentlich und medienwirksam kundzutun. Das hat die Bewegung nicht verdient, also bitte immer bei der tatsächlichen Wahrheit bleiben. Ein Punkt für Greta.

Quelle:

%d Bloggern gefällt das: