Schlagwort: Linke

Wahlplakat der Linken kann nur Satire sein.


Wahlplakat der Linken in Sachsen-Anhalt ist keine Satire es ist fast noch besser.

Der Ministerpräsident von Thüringen, Bode Ramelow, Wessi aus Niedersachsen, könnte gefragt werden, ob er sein Amt nicht abgeben müßte.

In Ostdeutschland lebten zum 31. Dezember 2019 etwa 12,53 Millionen Personen. Die Einwohnerzahlen driften hierzulande seit der Wiedervereinigung immer weiter auseinander. Während die Bevölkerung in den alten Bundesländern wächst und sich auf einem Rekordhoch befindet, geht die Zahl der Einwohner in den neuen Bundesländern zurück. Es wird schwierig den Traum der Linken zu verwirklichen. 😉Alles nur Satire.

Inzidenz steigend, 108,9 | egal Berlins Politik öffnet weiter.


Von bundesweit 24.000 Intensivbetten, die gemeldet sind, sind nur noch 2.988 frei gemeldet, davon stehen Corona-Infizierten nur 1000 zur Verfügung. Politiker und Richter müssen bei ihren Entscheidungen mit berücksichtigen, dass sie mit ihren Entscheidungen unser Krankenhaussystem an die Wand fahren können. Es gibt keine Ausreden mehr.

Berlin-Stand 09.04.2021, 04 UHR Zahlen vom

  • 8.4.21 | 7 Tage Inzidenzwert 108,9 wieder steigend, die Charité schlägt Alarm.
  • Vor 8 Tagen Inzidenz 149,5 es wurde gut abgebaut, es reicht aber nicht zur weiteren Öffnung. Rote Linie von 100 Inzidenz war festgelegt und vereinbart.

Einige Städte hätten kaum noch freie Intensivbetten, warnt der Leiter des Divi-Intensivregisters. Die Charité in Berlin kündigte an, planbare Eingriffe zurückzufahren. Das ist ein Notruf und im selben Moment werden die Schulen geöffnet.

„Berlin arm aber sexy“ das waren noch Zeiten. Jetzt haben wir eine RotRotGrüne Landesregierung mit einem „schwammigen“ „Regierenden“ Bürgermeister Müller (SPD) der mitten in der dritten-Corona-Welle aber richtig öffnet, obwohl Berlins Inzidenzwert steigt und steigt und die Krankenhäuser in Berlin weiterzulaufen, obwohl die Mediziner der Stadt vor jeder weitere Öffnung warnen, aber das interessiert die Grünen und die SPD nicht. Sie werden verantwortlich sein!

Der Einzelhandel mit Tests (20 bis 40 % ungenau) ist für die Kundschaft offen, vom KaDeWe bis zum Wollladen. Jetzt kommen noch die Schulen dazu. Präsenzunterricht trotz der derzeit hohen Inzidenzen: Der Berliner Senat hält trotz aller Warnungen an seinem Plan fest, die Lehre für die Schüler wieder stärker an die Schulen zu binden. Aber erst ab dem 19. April sollen alle Schüler verpflichtend zweimal pro Woche getestet werden. Es wird schon nichts passieren???? Öffnen, wenn man kurz danach wieder schließen muss, das ist Politik die nervt!

An den Berliner Schulen soll jetzt nach den Osterferien wieder der Präsenzunterricht starten. Wie der rbb am Donnerstag nach einer Videoschalte des Senats erfuhr, werden ab Montag die Grundschulen und die Abschlussklassen im Wechselunterricht beginnen.

Mit dieser Regelung haben sich nun offenbar die Berliner SPD und Grüne gegen die Linke in der Regierungskoalition durchgesetzt. Die Linke hatte zuletzt klar für eine Aussetzung des Präsenzunterrichts plädiert und dies mit den aktuell sehr hohen Infektionszahlen begründet.

Diese ignorante Politik des Senats ist eine Katastrophe, wie eine Pandemie und wahluntauglich. Die Spinnen, aber nicht die Römer. Eine RotRotGrüne Regierung wünscht man sich niemals mehr freiwillig.


Rückblick

Am 22. März 2020 tritt schließlich der erste Corona-Lockdown in Kraft. Am 15. April gibt Angela Merkel bekannt, das Kontaktverbot bis Anfang Mai zu verlängern. Über zwei Monate geschlossen eine harte aber erfolgreiche Zeit in der deutschen Pandemiebekämpfung. Lieferketten brachen zusammen. Die Industrie stellte zum großen Teil die Produktion ein. Betriebe Schulen und Geschäfte blieben geschlossen. Mobilität und Kontakte wurden überall auf das Lebensnotwendige reduziert.

Wer sich erinnert und zu der Zeit zur Arbeit fuhr, glaubte Sonntag früh morgens unterwegs zu sein, so leer waren die Straßen. Heute haben wir wieder Stau und die öffentlichen Verkehrsmittel sind voll. Alles, was danach kam, hat das Wort Lockdown nicht verdient und darum laufen wir heute in die nächste Corona-Welle. Wir haben es mal gekonnt.

Mit neuen Öffnungsmodellen und vielen Kontakten werden wir es mit Tests und stockender Impfstrategie wohl nicht schaffen.

Die neue Schuldenuhr beim Bund der Steuerzahler Deutschland e.V.“


Die Schuldenbremse will niemand mehr. Vom Kanzleramtsminister, vielen Ökonomen und auch in der Wirtschaft besteht keine ungeteilte Freude für die Schuldenbremse. Grüne und SPD wollen sie nicht und umschreiben das mit erforderlichen grundsätzlichen Reformen. Die Linke hätte sie nie eingeführt.

Zeit für Veränderung ist die Zeit für Schulden, die aber irgendwann beglichen werden müssen und von wem? 😉

So schaut’s aus:

https://youtu.be/960O-QMh_Lw

Einer entsorgt am liebsten im Atomkraftwerk oder Anatolien, die Andere, die ganze Polizei auf der Mülldeponie.


Gegen Verrohung der Sprache und dem geschriebenen Wort in der Gesellschaft.

Damit wir uns richtig verstehen, das was hier gesagt und im anderen Fall geschrieben wurde, geht gar nicht, egal in welchem Zusammenhang und von wem auch immer. Verrohung, Drohungen und Hetze haben in diesem Fall bei Rechten wie Linken nicht zu suchen.


Bei Gauland, AfD, ging ein Aufschrei

durch die Republik und das war richtig.Gauland hatte auf einer Wahlkampf-Veranstaltung in Thüringen über Frau Özoguz, SPD, Staatsministerin : „Ladet sie mal ins Eichsfeld ,( dieser Stelle stehen die baufälligen Reste eines „Atomkraftwerkes“.) ein und sagt ihr dann, was spezifisch deutsche Kultur ist. Danach kommt sie hier nie wieder her, und wir werden sie dann auch, Gott sei Dank, in Anatolien entsorgen können.“


taz – Kolumnisten Hengameh Yaghoobifarah (29)

„Abschaffung der Polizei: All cops are berufsunfähig. Spontan fällt mir nur eine geeignete Option ein: die Mülldeponie. Nicht als Müllmenschen mit Schlüsseln zu Häusern, sondern auf der Halde, wo sie wirklich nur von Abfall umgeben sind. Unter ihresgleichen fühlen sie sich bestimmt auch selber am wohlsten.“

Es soll satirisch sein, man soll das Gedankenspiel klar erkennen können. JA? Es ist für die Masse geschrieben, die was ganz anderes liest und versteht und so war es auch bezweckt. Mehr Hetze als Satire.

26.6.20 ZDF Politbarometer:

86 % der Deutschen haben großes Vertauen in die Politei.


Was allerdings auffällt bei Rechter – Hetze und Gewalt gibt es richtigerweise umgehend aus allen politischen Lagern Gegenreaktionen. Bei linker Hetze auch, nur die Linke in Deutschland scheint noch ihre Grenzen gegen Hetze und Gewalt gegen Personen und dem Staat aus den eigenen Reihen zu suchen.

Berlin macht „halbernst“!


Die Menschen in Berlin müssen ab kommende Woche (27. April) in Bussen, S- und U-Bahnen einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur beschloss der Senat am Dienstag eine entsprechende Maskenpflicht, um die Übertragung des Coronavirus einzudämmen.

Leider nicht in den Geschäften des Einzelhandels, wie in anderen Bundesländern, ein Kompromiss den die Grünen und Linken forderten. Bei den Umweltmaßnahmen sind sie rigoros, bei einer Pandemie weniger. Rot Rot Grün ist politisch ein Flickenteppich. (Das Land Brandenburg macht ohne Maske, da sitzen auch die Grünen in der Regierung).

Im öffentlichen Nahverkehr könnten die Abstandsregeln nicht immer eingehalten werden, begründete der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) nach der Sondersitzung die Mundschutzpflicht. Alibiargument. In keinem Baumarkt oder Pflanzen Kölle ist der Sicherheitsabstand einzuhalten außer im Hauptgang, da stehen aber keine Waren. In den kleinen Regalgängen entsteht permanenter persönlicher Nahverkehr mit Körpergeruchsbelastung.

Neue Berliner Corona-Regelung

THÜRINGEN-NEUWAHL: „Wir haben einen Weg der Demokraten gefunden““ auf YouTube


Nach siebenstündiger Sitzung stand ein „historischer Kompromiss“: Linke, SPD, Grüne und CDU verständigen sich auf Neuwahlen im kommenden Jahr. Ramelow soll wieder Ministerpräsident werden. Für die Union ist die Entscheidung eine Zäsur.

1.25 Minuten

Wahl in Thüringen – Rechts oder bürgerlich


Am kommen Sonntag wählt ein Bundesland

  • mit fünf Prozent Arbeitslosen,
  • kostenfreien Kindergärten,
  • Keine Neuverschuldung bei Schuldentilgung

Vieles läuft sehr positiv, aber doch auch viel Menschen weit am „Rechten-Rand“, mit etwa 20 Prozent zu erwarteten Wählern.

Wenige Tage vor der Landtagswahl in Thüringen bleibt unklar, welche Parteien zusammen eine Regierung bilden können. Die Linke liegt knapp vor der CDU, die AfD legt stark zu.

Wenn schon jetzt Landtagswahl wäre:

  • CDU 26 Prozent
  • Linke 28 Prozent
  • SPD 9 Prozent
  • AfD 21 Prozent
  • Grünen 7 Prozent
  • FDP 5 Prozent

Die anderen Parteien lägen zusammen bei 4 Prozent. 38 Prozent der Wähler haben sich noch nicht entschieden.

Damit würde es für die amtierende Regierung aus Linke, SPD und Grünen nicht mehr reichen, ein Bündnis aus CDU, SPD und Grünen würde eine parlamentarische Mehrheit ebenfalls verfehlen.

AfD mit Björn Höcke an der Spitze, auch Bernd genannt 😉 oder bürgerliche Parteien, das wird geklärt.

Quelle ZDF Politbarometer

Es gibt in Thüringen auch Nahkämpfer gegen Rechts

Neuer Berliner Senat RotRotGrün | Beginn = Ende


Die neue Berliner Koalition ist nach fünf Wochen Regierung schon schwer angeschlagen und das zurecht.

Die Linke

setzt einen ehemaligen professionellen Stasimitarbeiter als Bau-Staatssekretär ein. Er hat seinen alten Arbeitgeber, Humboldt-Universität, bei der Einstellung belogen, die wollen ihn jetzt verklagen. Die größte Mehrheit der Berliner forderte den Rücktritt, aber der Mann und seine Partei klebte am Stuhl. Erst als der Berliner Bürgermeister Müller zurecht seine Entlassung ankündigt, tritt er zurück und die Linken verstehen immer noch nicht warum. Es bleibt halt eine Partei mit „Stasinähe“  und das seit ihrer Gründung.

Die Grünen 

haben nach dem Berliner Terroranschlag nicht’s dazu gelernt. Sie gefährden die Berliner. Im Bund blockieren sie die Abschiebung,  durch die nicht Anerkennung der Maghreb-Staaten als sichere Herkunftsländer. Wir dürfen nach Tunesien in den Urlaub fliegen. Flüchtlinge dürfen nicht zurück, das versteht niemand mehr. Es geht noch schlimmer. Die Berliner Grünen-Vorsitzende Bettina Jarasch sprach von einem Paradigmenwechsel. „Auch diese Koalition wird am Ende in Fällen, wo es nicht anders geht, abschieben müssen. Aber wir werden die Priorität auf freiwillige Rückführungen, auf unterstützte Rückkehr, setzen. Das heißt, Abschiebung ist dann eben nur noch Ultima Ratio“.

 

 

Die Grünen haben nicht ’s verstanden.

 

Zur Bundestagswahl sollte man sich genau überlegen, ob diese Partei, im Rahmen der deutschen Sicherheitbetrachtung, noch wählbar ist. 

Es wird im Senat chaotisch bleiben. Jede Partei wird ihre politischen Akzente weiterhin setzen. Ein politisches miteinander, für eine gute Politik für die Stadt und ihre Bürger,  wird es nicht geben. Das könnte Auswirkungen auf die Bundestagswahl in diesem Jahr haben. 

%d Bloggern gefällt das: