Schlagwort: Kinder

RKI-Corona-Ausbreitung unter Kindern nimmt zu


In den letzten zwei Wochen war der Anstieg der Infektionszahlen unter

0-9-jährigen Kindern stärker als in jeder anderen Altersgruppe. RKI (Robert Koch-Institut) Aussage pro 100.000 Menschen : Von Ende Februar bis Anfang März von 48 auf 60 Fälle.

5-9-jährige von 54 auf 72 Fälle

10 – 14-jährige von 51 auf 62 Fälle

35 – 39-Jährige von 79 auf 86 Fälle (wahrscheinlich viele Eltern und Lehrer betroffen).

Kinder sind empfänglicher für die Mutante B.1.1.7

Bei über den 55-jährige sanken die Werte, Effekt der Impfungen.

WIE REAGIEREN DIE LÄNDER UND LEHRERVERBÄNDE UND ELTERN DARAUF?

Solidarität in einer unübersichtlichen Pandemie-Lage


Jeder leidet irgendwo und irgendwie.

Kinder/Junge Menschen

Kinderärzte Präsident Professor J.D. spricht über vernachlässigte Kinder und die Ignoranz von der Politik. Kinder mit fehlenden sozialen Kontakten, unaufholbaren Lerndefiziten und Gewalterfahrungen in der Familie, erfahren Leid. Andere sprechen über eine verlorene Generation bei Jugendlichen. Kindergärten und Schulen sofort aufmachen ist ihr Credo, natürlich sicherer als je zuvor. Wie das gehen soll, ohne Impfung, bei den mutierten neuen

Virus spielt offensichtlich keine Rolle. Das Kinder den Virus nicht vorantreiben, mag sein, das sie andere anstecken ist aber kein Geheimnis, es gibt genügend Studien dazu. Von einer verlorenen Generation bei den Jugendlichen zu sprechen, wie es einige tun, ist aber mehr als übertrieben. Leid ist überall.

Die Alten und Kranken.

Seit Monaten ein tägliches Leid. Permanente Diskussion über mehr Sicherheit, im Umgang mit Alten und Kranken hat die befürchtete Übersterblichkeit nicht verhindert. Diese Mortalität und das alleine gelassen sein der alten und kranken Menschen, ist ein großes Leid, die zudem den höchsten Preis in dieser Pandemie zahlen.

Berufstätige Erwachsenen

Das Leid der Erwachsenen, der Menschen, die täglich das Land am Laufen halten, um ihre Jobs fürchten, dazu noch Stress mit Homeschooling und Unterbringung der Kids haben, für die klatschen wir, aber echte Hilfe bekommen sie kaum. Die 6 Millionen Menschen in Kurzarbeit nicht vergessen, deren Kosten höher sind als es das momentane Einkommen ist oder die vielen die ihre Geschäfte schließen mussten. Die „Pandemie der Sucht“ ist eine neue Leid-Erkenntnis der Psychiater und Fachärzte. Alkoholismus, Depression und Drogenabhängigkeit (auch Medikamente) sind das Krankenbild gemäß einer Studie der Krankenkassen. Die Fachärzte behandeln demnach 30 % mehr Patienten in dieser Pandemie.

Es geht allen schlecht

Jeder Vertreter seiner Klientel vom Politiker, Wissenschaftler, Journalist bis zum, ich weiß nicht wen, der meint etwas öffentlich sagen zu müssen, sollte keinen Pandemie-Lobbyismus betreiben und das Leiden der anderen, das ebenso hart ist, nicht hinten anstellen.

Wer will entscheiden, wer größeres Leid ertragen muss? Ohne das Leid der Menschen wird es aber keinen Erfolg in einer Pandemiebekämpfung geben. Das gilt für Kinder, Jugendliche, Alte und Berufstätige gleichermaßen.

Es gibt den guten und sehr erfolgreichen Plan der Impfung. Nur noch wenige Monate und wir haben das Virus im Griff. Bis dahin bestimmt nur das Virus und seine Mutanten das Geschehen und jeder jetzige Kontakt zwischen Menschen ist seine Nahrung. Ein Jahr leben wir jetzt in Deutschland mit Sars-CoV-2, seien wir stark und nehmen dem Virus, in dieser unübersichtlichen Lage, in den letzten Monaten, seine Gefährlichkeit.

Schau dir „Das Lumpenpack – Das Coronalied“ auf YouTube an

Mehr Infektionen als bekannt: Neue Studie zu Schülern zeigt Relevanz bevölkerungsweiter SARS-CoV-2-AntikörpertTests auf! – Helmholtz Zentrum München


Jeder Kontakt, (Fau, Mann, Kind) ist zu vermeiden, weil er in Coronazeiten gefährlich ist, das hören wir jeden Tag. Auf Kindergarten- und Schulkinder, auch Schüler zwischen 15 bis 18 trifft das nicht zu, obwohl die Ansteckungsrate von ihnen erheblich gestiegen ist. Sind Schüler Treiber in der Pandemie?

Auszug:

29.10.20

Pressemitteilung

Helmholtz Zentrum

Mehr Infektionen als bekannt: Neue Studie zeigt Relevanz bevölkerungsweiter SARS-CoV-2-Antikörpertests auf.
Eine neue Studie des Helmholtz Zentrums München kommt zu dem Ergebnis, dass sechsmal mehr Kinder in Bayern mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infiziert waren als gemeldet. Dies verdeutlicht die Relevanz bevölkerungsweiter Antikörper-Screenings zur Überwachung des Pandemieverlaufs. Die Studie beschreibt außerdem einen neuen Ansatz, um Antikörper gegen SARS-CoV-2 mit besonders hoher Genauigkeit zu messen.

⬇️gesamte Pressemitteilung

https://www.helmholtz-muenchen.de/aktuelles/uebersicht/pressemitteilungnews/article/48939/index.html

Mehr als 300.000 Schülerinnen und Schüler befinden sich mittlerweile in Quarantäne, rund sechsmal so viele wie noch Ende September. Die Zahl der Lehrerinnen und Lehrer in Quarantäne liege aktuell bei bis zu 30.000.

Berater der Bundesregierung:

„Die Bundesregierung berät sich bezüglich des Umgangs mit der Corona-Pandemie mit einem vielfältigen Portfolio von Experten“, sagt Sprecherin Martina Fietz. Dazu zählten unter anderem die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina sowie das Robert Koch-Institut. Und auch Christian Drosten, der inzwischen wohl bekannteste Virologe Deutschlands, spielt eine wichtige Rolle.

Vergangene Woche tauchte dann der Name des Wissenschaftlers Michael Meyer-Hermann auf, Abteilungsleiter im Helmholtz-Zentrum für Infektiologie

Süßes, sonst gibt’s Saures! – Comic.de


Gerne Werbung.
Helloween für die Kleinen wird in diesem Jahr 2020 wohl weniger öffentlich sein. Helloween zu Hause wird daher anders sein, das heißt aber nicht, dass es langweiliger sein muss. Diverse Grusel-Comic können dabei helfen so richtige Home-Grusel-Atmosphäre für die Kleinen zu erzeugen.

Heute bleibt noch Zeit, die Geschäfte sind geöfnet.

Mögljchkeiten:
https://www.comic.de/2020/10/suesses-sonst-gibts-saures/

Täterinnen-Sexuelle Gewalt an Kindern ist ein gesamt gesellschaftliches Problem


Diese Studie von 2019 des renommierten  Institut für Sexualforschung und Forensische Psychiatrie Hamburg  Universitätsklinikum Eppendorf hat mich schon überrascht.

20 bis 30 Prozent sind Täterinnen

Das Team von Safiye Tozdan, Peer Briken und Arne Dekker etwa geht in einer Studie von 2019 davon aus, dass 20 bis 30 Prozent der sexualisierten Taten an Kindern von Frauen begangen werden.

Verwundern dürften diese bei Befragungen erhobenen Daten nicht. Schließlich sind überall, wo Missbrauch passiert, auch Frauen involviert, Mütter, Partnerinnen, Großmütter, Stiefmütter, weibliche Verwandte, Nachbarinnen. Direkt oder indirekt sind sie an Taten beteiligt, indem sie wegsehen, schweigen, vertuschen, Beihilfe leisten, Kinder manipulieren, mit profitieren oder selber initiativ sind.


O
Quelle und mehr:
https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/panorama/missbrauch-von-kindern-wenn-frauen-zu-taeterinnen-werden/25918974.html

Umfrage zur Aufnahme von Flüchlingen – das Ergebnis ist geteilt.


Forsa im Auftrag von RTL und n-tv, die am gestern veröffentlicht wurde, sind

  • 48 Prozent der Bundesbürger gegen die Aufnahme von Flüchtlingen von der griechisch-türkischen Grenze.
  • 47 Prozent der Befragten halten es aus humanitären Gründen für richtig, aufgrund der Lage in den Flüchtlingslagern Menschen aus der Region aufzunehmen.

Für die Aufnahme von Flüchtlingen aus den Lagern und der Grenze sind laut Forsa vor allem Anhänger der Grünen (70 Prozent) und der Linkspartei (65 Prozent).

Dagegen sind mehrheitlich Menschen aus dem Osten der Republik (63 Prozent), Bundesbürger mit mittlerem Schulabschluss (60 Prozent), sowie Anhänger der FDP (70 Prozent) und der AfD (91 Prozent).

Die große Mehrheit der Bundesbürger (70 Prozent) findet es richtig, dass sich Schleswig-Holstein bereit erklärt hat, minderjährige Flüchtlinge aus griechischen Lagern aufzunehmen.

Besonders viele Pro-Stimmen kommen von den Anhängern der Grünen (89 Prozent) und der Linkspartei (84 Prozent).

Für die Erhebung befragte Forsa im Auftrag der Mediengruppe RTL am 4. und 5. März 2020 insgesamt 1.000 Personen.

Die Umfrage bezog sich auf Flüchtlinge nicht auf Migranten!

Heute ist der „Bundesweite Vorlesetag“


Werbung für den Vorlesetag. Initiatoren des Bundesweiten Vorlesetages sind die ZEIT-Verlagsgruppe, die Stiftung Lesen und die Deutsche Bahn Stiftung.

Im letzten Jahr haben über 676.000 Teilnehmer Kindern vorgelesen. Jeder kann sich im Internet eintragen um Kindern vorzulesen.

Wo, Warum, weil, wem, mehr hier:

https://www.vorlesetag.de/

Weihnachtsfeier – Liebe deinen Nächsten nicht


Irgendwie haben zwei italienische Mütter, auf einer Weihnachtsfeier der Grundschule ihrer Kinder auf Sizilien (Gela), sich nicht einigen können und eine Rauferei begonnen. Jede der rabiaten Mütter wollte den besten Platz für die Videoaufnahme der Schulaufführung ergattern, man konnte sich nicht einigen. Auf einem Video sieht man wie diese zwei Frauen aufeinander losgehen, sich zuerst schubsen und dann schlagen, während Kinder in einem Kreis vor den Stuhlreihen stehen. Ein Kind fällt hin und andere Eltern flüchten aus dem Saal. Friedliches Weihnachten geht anders.

(Bilder und Video nicht eingestellt).

 Quelle dpa

Viele Kindern lernen nicht mehr Radfahren 😂


Die Landesverkehrswacht hat eine Meldung im Radio rbb 88,8, Berlin, gemacht, die nicht ermutigend und doch hoffnungsfroh ist. Das verkehrssichere Radfahren gehört schon lange zum Pflichtprogramm in der Berliner Grundschule. In der 4. Klasse müssen die Schülerinnen und Schüler eine Radfahrprüfung ablegen. Dabei lernen sie nicht nur die Theorie, wie Straßenzeichen und Verkehrssymbole, sondern auch das sichere Fahren auf dem Rad. Geübt wird das in einem Parcours, in dem die Kinder Hindernissen ausweichen, den Schulterblick üben oder die Verkehrsschilder richtig deuten müssen. An diese Verkehrsübung kann ich mich auch noch erinnern.

Aber es gibt steigende Durchfallquoten bei der Prüfung und immer mehr Kinder nehmen gar nicht an der Prüfung teil, weil sie nie Fahrradfahren gelernt haben. Die Schulen melden das bis zu 50 Prozent der Kinder eines Schulgangs gar nicht mehr das Fahrradfahren von ihren Eltern oder anderwo lernen.

Mit einem Modellprojekt (Kosten 150.000 Euro), ein Fahrzeug soll mit 30 bis 50 Rädern Grundschulen anfahren, um dann vor Ort den Kleinen das radeln beizubringen. Einer nimmt sich seit, die Verkehrswacht 😉

Noch schnell einen guten Kinderzimmerkalender?


Noch schnell einen Kalender für meine Nichte. Aber gefallen soll er ihr natürluch schon. Ich habe mich entschieden. Der wohl bedeutendste deutsche Kinder- und Jugendbuch Illustrator Wolf Ehlbach (69) hat über Jahrzehnte die schönsten Kinderbücher illustriert und auch einige geschrieben. Außerdem hat er den berühmten Kinderzimmerkalender des Peter Hammas Verlages seit 1994 illustriert.

Wer für sein Kind noch zum Jahresbeginn eine Geschenk sucht, macht hier keinen Fehler. Sohn Leonard Erlbruch (33), ebenfalls Illustrator, setzt das Werk jetzt auf seine Weise fort. Erstmals hat der Junior den Kinderzimmerkalender für 2018 allein gestaltet.

Kinderzimmerkalender 2018

Leonard Erlbruch, der Sohn

Wolf Ehrbruch, der Vater

hammer verlag

Kalender Musterbild

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: