„Stück Scheiße“ oder „Geisteskranke“ können laut Landgericht Berlin zulässige Meinungsäußerungen sein. Die Grünen-Abgeordnete Künast muss diese und andere herbe Beschimpfungen auf Facebook hinnehmen.

Darüber kann man nur empört sein. Das Gericht hat Einstellungen, da möchte man nicht deren Umgang mit Menschen überprüfen, schon gar nicht ihre Rechtsauffassung.

Mit diesem Urteil werden Hetze und Beleidigungen unterstützt, gefördert und nicht bestraft.

Weiter klagen und gewinnen!👍