Schlagwort: Film

Tatort heute Abend, ob man das versteht ¿


„Tatort“: Das bietet der erste Improvisations-Krimi mit Ulrike Folkerts als Kommissarin Lena Odenthal. |Der erste Impro-Tatort kam ohne Drehbuch aus und bietet „echte“ Mundart-Karnevalisten. Ergebnis sind Gespräche mit Geistern, viel unverständlicher Dialekt, etliche planlose Schauspieler.

MEHR HIER: 

http://www.mopo.de/news/promi-show/tv-kritik-einschalten—das-bietet-der-erste-improvisations-tatort-25815044

La La Land (Original Motion Picture Soundtrack) mit Oscar


Nachtrag 27.2.2017 6:00 h

Emma Stone erhält den Oscar als beste Schauspielerin in LA LA LAND und weitere Oscars für den Film.

❗️❗️❗️❗️❗️❗️❗️❗️❗️❗️❗️❗️❗️

Ich finde durch diesen Beitrag des Blog  hicemusic und den musikalischen Ausschnitten bekommt man ein gute Informationsbasis zu dem viel umjubelten Musik-Film. Es lohnte sich für mich dort einmal reinzuschauen. Danke.

Offizieller Trailer La La Land vorab:

Soundtrack und weiteres:

Weit mehr gibt es hier:

VÖ: 13.01.2017 Label: Interscope Genre: Pop / Jazz Es ist ja kein Geheimnis, dass Filme, die sich detailliert mit Musik beschäftigen bzw. diese in ausreichendem Maße einsetzen, sehr beliebt in Holl…

Quelle: Various Artists – La La Land (Original Motion Picture Soundtrack)

Notiz zum *Taxi nach Leipzig*       Folge 1000


​Ein guter Jubiläums-Tatort, ein würdiger, spannender und sehenswerter Tatort, so kann man beinahe in allen Kommentaren lesen. 

Ja, vielleicht,  wenn man die Art des Psycho-Kammerspiel-Fernsehfilms oder besser noch, dem Fernsehspiel traditioneller Art etwas abgewinnen kann. 

Ich hoffe diese Art der „Begrenzung“ bleibt der 1000 Folge vorbehalten. 

Filmspannung = Luft mit Duft


Nein, Filme auf der Leinwand haben keinen eigenen Geruch, aber sie erzeugen ein Duftmuster. Die Atemluft im Kinosaal zeigt an, ob ein Film spannend, lustig oder totlangweilig ist.  Das geht aber nur mit einem  Massenspektrometer.

Beim spannenden Film atmet der Betrachter schneller. Dadurch steigen die Werte von Kohlendioxid und Isopren in der Luft des Kinoraumes, das berichteten *Forscher im Fachmagazin Scientific Reports.

16 Filme wurden untersucht. Messgeräte im Kinosaal  bestimmten ca. 100 chemische Komponenten der Abluft. Ich möchte gar nicht genau wissen welche, aber weiter. Alle 30 Sekunden wurde gemessen. Die Wissenschaftler unterteilen Filmszenen in Komik, Dialog und Kampf ein. Die chemische Signatur des Films „Tribute von Panem“ war absolut klar, zumal bei unterschiedlichem Publikum gemessen wurde. Wenn die Heldin um ihr Leben kämpft, sind gewisse Werte immer gestiegen.

Und was machen wir jetzt mit diesem Wissen?  Vielleicht wird der Kinosaal zukünftig zum Labor, um den „spannungsauslösenden“Faktor des jeweiligen Filmes zu bestimmen. Bei Langeweile wird er gleich abgesetzt, das wäre doch mal ein Fortschritt.

*Untersuchung: Max-Planck- Institut und Johannes    Gutenberg-Universität.

WIR LESEN UNS WIEDER

 

Kino – Schweigers fünfter Tatort „Off Duty“


Wer Action-Spektakel liebt, dem dürfte der neue „Tschiller“ mit seinen Bildern,  der Musik und  den Action-Szenen gefallen.

Auszug Spiegel Online:

Also, rein oder raus?

Sagen wir so: Der NDR hat vier- bis fünfmal so viel Kohle zum Budget beigesteuert (ÖR-Co-Finanzierung von Kinofilmen ist übrigens Usus), wie ein „normaler“ „Tatort“ kostet. Gemessen daran, dass es bei den normalen TS-TV-„Tatorten“ nach einer Stunde langweiliger wurde als die Eiswerbung im Kino, ist „Off Duty“ auch knapp viermal unterhaltsamer.

Selbst ein Bild machen, mal reinschauen:

https://www.youtube.com/watch?v=o2gNTYpyNB0&feature=youtu.be

Smash feat. Ridley – The Night Is Young (Til Schweiger Radio Remix) (Official Video HD)

„Tschiller: Off Duty“

D 2016

Regie: Christian Alvart

Drehbuch: Christoph Darnstädt

Darsteller: Til Schweiger, Fahri Yardim, Luna Schweiger, Özgür Emre Yildirim, Erdal Yildiz, Egor Pazenko, Stefanie Stappenbeck, Berrak Tüzünataç

Verleih: Warner Bros.

Länge: 135 Minuten

Start: 4. Februar 2016

WIR LESEN UNS WIEDER

%d Bloggern gefällt das: