Schlagwort: Alternativlos

Etwas ändern wenn es noch Zeit ist!


„Alternativlos“ war 2010 das Unwort des Jahres. Nicht umsonst ..

Immer wieder ist zu hören für mich ist das System

‚Immer schneller, immer weiter, immer höher‘

auf Dauer nicht das, was mein Leben lebenswert und mich zufrieden macht.

Es liegt in der eigenen Hand das zu ändern, denn nichts ist alternativlos bis auf den Tod!

Alternativlos ist antidemokratisch


Ich dachte das Unwort von 2011 „alternativlos“ ist aus dem allgemeinen Sprachgebrauch verbannt aber ab und zu ist es in gewissen Zusammenhängen weiterhin zu hören. Ob in der Familie, Unternehmen oder Politik verwandt, es ist immer wie ein absolutes Verbot weiter zu denken. Zitat aus Unwort des Jahres :

„Das Wort suggeriert sachlich unangemessen, dass es bei einem Entscheidungsprozess von vorn-herein keine Alternativen und damit auch keine Notwendigkeit der Diskussion und Argumentation gebe. Behauptungen dieser Art sind 2010 zu oft aufgestellt worden, sie drohen, die Politik-Verdrossenheit in der Bevölkerung zu verstärken.“

Daraus entstand letztlich die AfD. Damals hat die Bundeskanzlerin im Rahmen der Euro-Krise diese fürchterliche Floskel zur Rechtfertigung ihrer Politik verwendet. Eine Antidemokratin im Geist? Auf jeden Fall muß man nix verteidigen, wenn es alternativlos ist. Das nervt die Betroffenen, weil sie sagen nur der Tot sollte alternativlos sein aber keine politische oder familiäre Entscheidung, die müßte man schon erklären.

Erklärungen, Diskussionen, Kompromisse und keine üble Floskel sollte es in unserer Gesellschaft sein. Es ist anstrengend aber es ist alternativlos 😉….. Das paßt irgenwie gut zur Weihnachtszeit.

%d Bloggern gefällt das: