FC Bayern München feiert Karneval obwohl verboten.


Karneval ist abgesagt aber auch das schert den FC Bayern wenig. Aus FC Hollywood wird eben kurzerhand der FC Karneval mit Jecken-Potential.

Erst kommt der Oberjeck, Rummenigge, mit seiner Büttenrede zum Rosenmontag und will am besten sofort alle Fußballspieler impfen lassen. Basketballer und andere natürlich nicht, denn es gibt ja die Prioritätenliste. 🤣Für den Fastnachtsdienstag dann der Jeck-Trainer Hans-Dieter Flick – der ansonsten so ruhige Coach, der sich selten zu Dingen abseits des Sportlichen äußert. Doch diesmal polterte Flick unvermittelt los, und bezeichnete, in seiner Büttenrede außer Rand und Band, den SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach als einen der »sogenannten Experten« und ätzte gegen die Politik, die keine positiven Schlagzeilen im Kampf gegen Corona produziere.Die Jecken des FC Karneval haben dabei vergessen, dass am Aschermittwoch nicht alles vorbei und vergessen ist und Fußball wohl weiter stattfinden soll oder wollten die Herren mit ihrem Auftritt dagegen protestieren? Im Karneval ist ja fast alles möglich.

Die neue Schuldenuhr beim Bund der Steuerzahler Deutschland e.V.“


Die Schuldenbremse will niemand mehr. Vom Kanzleramtsminister, vielen Ökonomen und auch in der Wirtschaft besteht keine ungeteilte Freude für die Schuldenbremse. Grüne und SPD wollen sie nicht und umschreiben das mit erforderlichen grundsätzlichen Reformen. Die Linke hätte sie nie eingeführt.

Zeit für Veränderung ist die Zeit für Schulden, die aber irgendwann beglichen werden müssen und von wem? 😉

So schaut’s aus:

https://youtu.be/960O-QMh_Lw

Grüne wollen keine Einfamilienhäusern mehr bauen lassen.


Haben die Grünen ein Problem mit Häuslebauern? Fraktionschef Anton Hofreiter wirbt dafür, dass Kommunen den immer neuen Bauflächen für Eigenheime Einhalt gebieten. In der Hamburg Koalition verbieten die Grünen jetzt schon Neubauten von Einfamilienhäusern in Hamburg

Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter stößt mit seiner Kritk zum Neubau von Einfamilienhäusern auf ablehnende Haltung bei Parteien und Verbänden und natürlich den potentiellen Häuslebauer. Hofreiter zeigt wieder einmal exemplarisch für die Grünen deren gestörtes Verhältnis zum Eigentum und der Lebensrealität.Von Privateigentum und den Träumen von Millionen von Familien hat die politische Linke noch nie etwas gehalten. Weiter geht es Richtung grüne Verbotspartei mit dem weiteren Feinbild „Einfamilienhaus“.

Diese Vorgehensweise läßt auch den Schluss zu, dass Eigenheimbesitzer, wenn die Grünen in der Bundesregierung angekommen sind, mit erheblichen Mehrkosten bestraft werden und wer möchte das schon? Einfamilienhäuser zum absolutem Luxusgut für Reiche zu machen geht ganz einfach. Bautechnik und Betriebsunterhaltskosten an vergleichbare Mietwohnungen koppeln, da braucht man in der Masse keine Verbote mehr.

Brandenburgs Risiko- Öffnung


7-Tage-Inzidenz 76,7

(12.2.21)

verkündet trotzdem Öffnung, der Kindergärten,Grundschulen, Zoos, Tierparks, Botanische Gärten, Friseure.

Einzelne Änderungen können sich nach Veröffentlichung der neuen Eindämmungsverordnung noch ergeben.

Die Zahl neuer Corona-Ansteckungen pro 100 000 Einwohner binnen einer Woche nimmt in Brandenburg nur sehr allmählich ab. Am Freitag gab das Gesundheitsministerium den Inzidenzwert mit knapp 77 an. Das ist mehr als doppelt so viel wie der Wert von 35, ab dem nach bisheriger Planung der nächste Schritt für die Öffnung von Einzelhandelsgeschäften, Museen und Galerien möglich sein soll. Am Donnerstag lag die Inzidenz bei rund 79, vor einer Woche allerdings noch bei etwas mehr als 97. Ohne stärke Anstrengungen wird Brandenburg nicht schneller voran kommen.

Gerne Werbung für Stuttman Karikaturen

https://www.stuttmann-karikaturen.de/

Müller mit Corona – Hintergrund Information


12.2.21 | 12:14 h
Auzug BR Nachrichten:


Bei Müllers Teamkollegen gilt eine Ausnahme. Katar seit Juni 2020 ein Risikogebiet.

Seine negativ getesteten Bayern-Teamkollegen (Momentaufnahme)
müssen nicht in Quarantäne. Für sie gilt wie für andere auch eine Ausnahme, obwohl sie aus einem Risikogebiet nach Hause reisen. Sie haben sich „zwingend notwendig“ zum Zweck ihrer Berufsausübung“ in ein Risikogebiet begeben, besagt die Einreise-Quarantäneverordnung. Diese „zwingende Notwendigkeit“ ???.??,ist vom Arbeitgeber zu bescheinigen.

Man kann nur hoffen, dass nicht noch weitere Spieler infiziert wurden. Hoffentlich ist dieser EGO-CUP nicht zu teuer erkauft.
Die ganze Geschichte

⬇️

https://www.br.de/nachrichten/sport/mueller-rueckkehr-nach-positivem-corona-test-streng-geregelt,SOnadCp

Studie aus Berlin und Mannheim: Querdenken-Demos für bis zu 21.000 Infektionen verantwortlich


Die Querdenken-Demos in Leipzig und Berlin im November waren Superspreader-Events für ganz Deutschland. Zu diesem Ergebnis kommen Forscher in einer Studie.

Wer diese Demonstrationen, unter solchen  Bedingungen, zukünftig noch genehmigt, stellt angekündigte, ungesetzliche Demos, die nicht mehr vom Grundgesetz gedeckt sind, über das Grundgesetz


und macht sich mit schuldig an Infizierten und daraus entstehenden Todesfällen.

https://www.tagesspiegel.de/politik/studie-aus-berlin-und-mannheim-querdenken-demos-fuer-bis-zu-21-000-infektionen-verantwortlich/26896996.html
Es gibt ganz schlaue Menschen, die meinen, so eine Studie kann man nicht erfassen. Es gibt jede Menge Publikationen zu Al·go·rịth·men ein schwieriges Wort, ein schwieriges Thema.

https://wp.me/p6tj6x-1oNhV


Verarbeitung menschlicher Verhaltensdaten- Kapitalismus und Internetmonopole


https://wp.me/p6tj6x-1oOKy





Arbeitsmarktlage 2020/2021


29. Januar 2021

Dezember 2020: Erwerbstätigkeit nahezu unverändert gegenüber dem Vormonat

Im Dezember 2020 waren nach vorläufigen Berechnungen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) rund 44,6 Millionen Personen mit Wohnort in Deutschland (Inländerkonzept) erwerbstätig. Im Vergleich zum Vormonat blieb die Zahl der Erwerbstätigen im Dezember 2020 saisonbereinigt nahezu unverändert (+3 000 Personen; 0,0 %) und liegt somit weiterhin deutlich unter dem Vorkrisenniveau: So waren im Dezember 2020 saisonbereinigt 1,6 % oder 743 000 Personen weniger erwerbstätig als im Februar 2020, dem Monat vor Beginn der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie in Deutschland.

Vorschau 2021/2022

Strukturen des deutschen Arbeitsmarktes im Lichte der COVID-19-Pandemie

Die in Deutschland und auch weltweit eingeführten Maßnahmen zur Eindämmung der COVID-19-Pandemie haben weitreichende Auswirkungen auf das Wirtschaftsgeschehen. Aufgrund des „Lockdowns“ wird die Produktion von Gütern gedrosselt und weniger Dienstleistungen können angeboten werden. Für Erwerbstätige bedeutet das, dass sie für eine noch unbestimmte Zeit beispielsweise als Kurz­ar­bei­te­rin­nen und -arbeiter weniger oder gar nicht arbeiten. Viele Menschen werden voraussichtlich ihre Arbeit verlieren. Demgegenüber stehen Bereiche, wie im Gesundheitswesen, in denen mit einer erheblichen Mehrbelastung der Arbeitskräfte zu rechnen ist.

Quelle Statistisches Bundesamt

 (0onen; 0,0 %)   dem  1,6 % r ,

Future – professionelle Mode vom Haustier


Gerne Werbung ohne jede Gegenleistung


Start-Up-Unternehmen

Kleidung
Wolle vom Hund
nur langhaarige Unterwolle
keine Allergie
spinnen in Italien
Mütze hat ihren Preis ca. 120 Euro

Man kann das Winterfell seiner Hunde einfach nach dem Auskämmen per Post einschicken und bekommen dafür sogar bis zu 40 Euro pro Kilo Rohwolle. 

⬇️

ZDF-Morgenmagazin: moma future: Hundewolle – ZDFheute https://www.zdf.de/nachrichten/zdf-morgenmagazin/moma-future-hundewolle-100.html



https://www.watson.de/nachhaltigkeit/gute%20nachricht/286924632-kleidung-aus-hunde-haaren-start-up-entwickelt-nachhaltige-woll-alternative
<span>%d</span> Bloggern gefällt das: