Es ist soweit-Impfzeit


Ich werde nicht pathetisch aber was ich in der bisherigen, einjährigen „Herrschaft“ von

erlebt habe, war alles andere als spaßig. Leben mit bangen um Familie, wo Corona sehr nah war, starke Grundrechts-Einschränkungen, zusätzliche Umstände, erfordeliche Rücksichtnahmen und Eigensicherungen etc. waren (sind) erforderlich, machten das Leben aber unnormaler, nicht einfacher und freundlicher.

Die freudige Mitteilung, hey, du hast in ein paar Tagen einen Impftermin,

und in zwei Monaten bist du durch, verändert nicht nur deinen Blick auf die ganze Pandemie, sondern auch deine Gefühle. Die Verantwortung gegenüber der Familie, Freunden und den anderen Menschen bleibt in der Pandemie, aber die zukünftigen unbeschwerten Begegnung mit allen Menschen durch mehr Sicherheit macht das Leben wieder um einiges normaler und praktisch, das Rennen nach Tests ist dann ersteinmal beendet. Ich freue mich auf den Impfstoff AstraZeneca. Übrigens, wenn ich könnte würde ich schon heute einen Impftermin für den Herbst 2022 beantragen,auch wenn es nirgends auf der Welt eine absolute Sicherheit gibt. Allein nur die Impfung kann jetzt das Virus besiegen.


INFORMATION

Auszug aus Veröffentlichung der Bundesvereinigung Lebenshilfe e.V. |

AstraZeneca / VektorImpfstoff

Das Wort Vektor ist lateinisch.
Es heißt: Träger oder Fahrer.
In einem Vektor-Impfstoff steckt ein Virus. Durch das Virus können Menschen eine Erkältung bekommen. Das Virus ist nicht gefährlich. Es kann sich im Körper nicht vermehren. Aber das Virus ist wirklich eine Art Fahrer.
Es transportiert den Bau-Plan
für einen Teil vom Corona-Virus.
Dieser Teil ist das Spike-Protein.

Das ist auf der Ober-Fläche vom Corona-Virus.
Das Spike-Protein wird auf Bildern
oft als Stacheln gezeigt. Das Spike-Protein ist nicht gefährlich.
Mit dem Bau-Plan kann der Körper das Spike-Protein selbst herstellen.
Die Spike-Proteine werden dann vom Immun-System erkannt.
Und das Immun-System merkt: Die gehören hier nicht hin. Darum bildet das Immun-System Abwehr-Stoffe gegen das Spike-Protein. Die Abwehr-Stoffe schützen den Körper dann auch vor dem Corona-Virus.

Impfstoffe von Astrazeneca und Biontech bei Senioren gleich gut wirksam

10.3.21

Astrazeneka erreicht eine Effektivetät auch bei alten Menschen, von 90 Prozent.

https://www.mdr.de/wissen/corona-impfung-astrazeneca-wirksamkeit100~amp.html

11.3.21 Europa

Norwegen,Dänemark,Bulgarien Island.

Es wird geprüft ob die in Europa aufgetretenen 22 Fälle (2 verstorbem) von Blutgerinselbildungen im Zusammenhang mit den Astrzeneca-Impfcharchen stehen. Diese Nebenwirkung ist bisher nicht bekannt. Wenn ja, wären das unter 0.0008 Prozent von den bisher 3 Millionen geimpften Menschen.
Nach Fällen in Großbritannien empfiehlt die Europäische Arzneimittelagentur, „schwere allergische Reaktionen“ als mögliche, seltene Nebenwirkung des AstraZeneca-Impfstoffs aufzuführen. Es gebe 41 mögliche Fälle unter fünf Millionen Impflingen in UK, das sind 0,00087 %.

Nach dem Impfen 15 Minuten Wirkung beobachten.


Traumpaar Spahn und Scheuer


Jetzt geht’s looos.

Bund und Länder bilden eine gemeinsame Taskforce Testlogistik, um die größtmögliche Verfügbarkeit und zügige Lieferung von Schnelltests einschließlich Selbsttests für die Bedarfe der öffentlichen Hand sicherzustellen“, heißt es da. So weit, so gut. Dann folgt aber der Zusatz: „Diese wird gebildet unter der gemeinsamen Leitung des BMG und des BMVI (…)“, also unter Führung von Spahn und Scheuer. Zwei Minister, die derzeit vor allem eins haben: Jede Menge Probleme.

Feuer frei!

Aldi und sein Marketing-Gag mit der Pandemie


Guten Morgen,

Kurzer Sicherheitshinweis am Samstagmorgen: Wenn sich heute 3,7 Millionen Berliner:innen in Berlins 68 Aldi-Märkte quetschen, wäre jede einzelne dieser Filiale mit durchschnittlich 54.411 Menschen relativ ausgelastet. Weise wer da wartet:
Schon bei 18 Besuchern und 5 Minuten waren die Schnelltest für Laien ausverkauft.

Foto: dpa

In Berlin, wie auch in Hannover und anderen Städten bildeten sich am Morgen Schlangen vor Aldi-Märkten.

Berlin – Wie angekündigt hat die Supermarktkette Aldi am Sonnabend mit dem Verkauf von Corona-Tests für den heimischen Gebrauch begonnen. Die Nachfrage ist groß. In einer Filiale von Aldi-Nord in Prenzlauer Berg waren die begehrten Testkits nach vier Minuten bereits ausverkauft. Ähnlich sah es in einer weiteren Filiale im Bezirk Pankow aus. Wann es wieder Nachschub gibt, ist nicht klar.

Pankow, ein Aldi, die Sonne geht gerade auf. In der Schlange stehen zehn Menschen mit Einkaufswagen. Als sich die Tür um 7 Uhr pünktlich öffnet, schieben sie geduldig in den Markt, die meisten biegen gleich in Richtung Kasse ab. Und das ist klug, denn wer nur eine Runde zu den Brötchen einlegt, geht schon leer aus. Die Pankower Filiale hat nur eine Handvoll Tests zum Verkauf bekommen. Am Abend vorher hatte in einer anderen Filiale ein Aldi-Mitarbeiter zu seiner Kollegin gesagt, ihm graue schon vor dem Sonnabend. Jetzt ist auch klar, warum.

Sehr begrenztes Angebot an Selbsttest bei Aldi

In einer Mitteilung hatte Aldi schon zuvor gewarnt: „Um möglichst vielen Kunden die Möglichkeit zu geben, Selbsttests zu erwerben, ist die Abgabemenge zunächst auf eine Packung pro Kunde begrenzt“. Vorsichtshalber bat das Unternehmen seine Kunden „um Verständnis, sollten die Selbsttests aufgrund der hohen Nachfrage schon am ersten Aktionstag vergriffen sein“.

Dass es aber so schnell geht, verärgert die Kunden. Selbst die Mitarbeiter waren extra angewiesen worden, keine Tests zu kaufen. In einer weiteren Pankower Filiale war erst am Freitagabend klar gewesen, dass überhaupt eine Mini-Lieferung kommt.

Auch in dieser Filiale sind die 20 gelieferten Tests innerhalb von zehn Minuten ausverkauft. Kunden sind verärgert. Ein Ehepaar wollte die Tests kaufen, um beim Verwandtenbesuch sicherer zu sein.


MERKUR/BAYERN Aktualisiert:

Corona-Schnelltests sorgen für Unmut bei Aldi-Kunden – „ganz schlechter Scherz“

Viele Aldi-Kunden die beim Einkauf leer ausgegangen waren, machten darauf hin auf der offiziellen Facebook-Seite der Discounter-Kette ihrem Ärger Luft. „Zehn Minuten vor Ladenöffnung dort gewesen, zehn Leute vor uns und es hieß schon bevor die Türen aufgingen, dass sie nur sechs Tests da hätten“, berichtet eine Facebook-Nutzerin und bezeichnete das Angebot als „ganz schlechten Scherz.“

Mit dieser Erfahrung scheint die unzufriedene Kundin wohl nicht alleine zu sein. „8.05 Uhr. Alles weg“, schreibt ein weiterer Nutzer mit Blick auf die Tests. „Schämt euch“, poltert eine dritte Nutzerin und berichtet ebenfalls, dass es in ihrer Filiale lediglich sechs Tests im Sortiment gab. Vorab hatte der Discounter bekannt gegeben, dass pro Kunde nur je eine 5er-Packung Tests verkauft werden würde.


SÄCHISCHE;dE

Dresden. Wer am Samstagmorgen in Dresden ein Päckchen mit Corona-Schnelltests bei Aldi ergattern wollte, der musste früh aufstehen. Schon weit vor der Öffnung der Filialen um 7 Uhr standen die ersten Kunden Schlange. Sie ahnten, das der Vorrat der ersten Lieferung wohl nicht lange reichen würde.


Spiegel

Der großflächige Verkauf von Corona-Selbsttests im Einzelhandel hat begonnen. Beim Discounter Aldi sind die Tests seit Samstagmorgen direkt an der Kasse erhältlich. Vielerorts waren sie aber bereits nach kurzer Zeit ausverkauft. In einer Filiale von Aldi-Nord in Prenzlauer Berg, Berlin, soll die Ware etwa nach vier Minuten vergriffen gewesen sein.

UND NICHT NUR DORT!


Pinneberger Tagblatt

Corona-Selbsttests im Kreis Pinneberg binnen Minuten ausverkauft

Die wenigen Corona-Selbsttests, die es am Sonnabend bei Aldi gab, waren rasch vergriffen. Wucherangebote im Internet.


Stuttgarter Nachrichten

Discounter in StuttgartCorona-Schnelltests sind in vielen Filialen sofort ausverkauft
Christoph Kutzer, 06.03.2021 – 11:58 Uhr

Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte zugelassene Selbsttests


Tests zur Eigenanwendung durch Laien

Das BfArM hat die ersten Sonderzulassungen nach §11 Absatz 1 Medizinproduktegesetz (MPG) von Antigen-Tests zur Eigenanwendung durch Laien (Selbsttests) zum Nachweis von SARS-CoV-2 erteilt. Weitere Informationen zur rechtlichen Grundlage und den dabei geprüften Anforderungen finden Sie weiter unten auf dieser Seite unter dem Menüpunkt „Hinweise zur Sonderzulassung von Antigen-Tests durch das BfArM“.

Es handelt sich um folgende Tests, die Liste wird kontinuierlich aktualisiert:

https://www.bfarm.de/DE/Medizinprodukte/Antigentests/_node.html

Erwerbstätige Mütter 2019


  • Erwerbstätigenquote lag gut 18 Prozentpunkte unter der von Vätern
  • 66 % aller erwerbstätigen Mütter arbeiteten Teilzeit, bei den Vätern waren es nur 6 %
  • 87 % der erwerbstätigen Alleinerziehenden waren Frauen
  • Frauen arbeiten besonders häufig in durch die Corona-Krise belasteten Berufsbereichen

  • Auszug:


WIESBADEN – Die Corona-Pandemie ist gerade für berufstätige Eltern eine große Herausforderung. Im Jahr 2019 waren drei von vier Müttern (74,7 %) in Deutschland mit mindestens einem Kind unter 18 Jahren erwerbstätig. Dies teilt das Statistische Bundesamt………



https://www.destatis.de/DE/Presse/Pressemitteilungen/2021/03/PD21_N017_13.html?s=09

Corona-Gipfel Slapstick


Das neunstündige Meeting erhöhte den Druck. Der wurde nicht rückwärts, also „Hintern“ abgelassen, sondern direkt vorn, in ganz großen Sprechblasen.

Söder laut: „Was regen sie sich auf, das ist doch nicht ihr Geld.“

Scholz: „Nein, es ist aber das Geld der deutschen Steuerzahlerinnen und Steuerzahler, über das sie so frei verfügen wollen.“
Söder: „Ich weiß nicht, was Sie getrunken haben, Sie sind hier nicht Kanzler. Sie sind nicht der König von Deutschland oder Weltenherrscher. Scholz müsse jetzt gar nicht so schlumpfig herum Grinsen“.

Später:

Söder: „Ich will nicht sagen, wir sind ein Herz und eine Seele, aber jetzt ist alles wieder gut.

Quelle: Konferenz-Teilnehmerangaben. Dabei ging es um die Beteiligung der Länder am Härtefallfonds für Selbständige und Kleinstunternehmer, Scholz pochte auf eine hälftige Beteiligung.

Aldi Nord/Süd Selbsttest ab Samstag


Erste Corona-Schnelltests zur Selbstanwendung sollen am Samstag in Deutschland in den freien Verkauf kommen. Aldi Nord und Aldi Süd kündigten am Mittwoch an, dass Kunden die in Deutschland produzierten Tests an der Kasse bekommen können. Zunächst ist die Abgabemenge auf eine Packung pro Kunde begrenzt. Eine Packung kostet rund 25 Euro. Sie enthält fünf Tests, deren Ergebnis nach dem Nasenabstrich in 15 Minuten vorliegen soll. Die Erkennungsrate liegt den Angaben zufolge bei 96 Prozent.

Corona Fahrplan: Sport im Fitnessstudio ab 22.3.21 möglich


  • Ebenso kann es ab 22. März auch zu Öffnung von kontaktfreiem Sport im Innenbereich – also etwa Fitnessstudios – bei einer Inzidenz von unter 100 wie bei der Gastronomie, aber wahrscheinlich nur mit Vorlage tagesaktueller Corona-Schnell- oder Selbsttests. Bundesländer Entscheidungen abwarten.

Da nur ein Schnelltest pro Woche kostenfrei ist, wird es wohl für den ambitionierten Sportler teuer.

Nachtrag 18:20 h

Bundesland Hessen

Auch Fitnessstudios dürfen ab Montag „unter strengsten Hygienemaßnahmen“ wieder aufmachen. Erlaubt ist demnach eine Person auf 40 Quadratmetern Trainingsfläche. Die Sportler müssen sich nach dem Prinzip „Click-and-Meet“ vor dem Training für einen festen Zeitraum anmelden.

Die Öffnung der Fitnessstudios und Geschäfte nach dem Prinzip „Click-and-Meet“ sind bei einer landesweiten Inzidenz unter 100 Neuninfektionen binnen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner möglich. (Hessen 68)

Scheinbar hat jedes Bundesland im Detail andere Vorstellungen.

https://mibersite.wordpress.com/covid19/

Bund will Corona-Lockdown bis 28. März mit Stufenplan verlängern


Sehr interessant, alles was jetzt schon bekannt ist:

⬇️⬇️⬇️


https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/bund-will-corona-lockdown-bis-28-maerz-mit-stufenplan-verlaengern-17223591.html

Auszug-
Das wird teuer:
Welche Inzidenzgrenze soll gelten?


……..bei beiden ebenso wie beim Sport in Gruppen ist jedoch wiederum vorgesehen, dass alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen tagesaktuellen Corona-Schnell- oder -Selbsttest vorweisen können.

Kommentar:
Kein Impftempo, unzureichende Impftermine, darum soll der Sportler mal in die eigene Tasche greifen. Das geht aber ins Geld. Viermal die Woche ins Fitnesscenter, wobei ein oder zwei Tests kostenlos werden sollen, bedeutet aus eigener Tasche im Monat Mehrkosten von etwa 80 Euro. Das wird nicht funktionieren. Abwarten.

Aus dem Tagesspiegel Checkpoint @TspCheckpoint


  • Bundestag erlaubt gendergerechte Sprache: So kann es auch sein : Privatpatient:innen 

Aus dem Tagesspiegel Checkpoint @TspCheckpoint https://checkpoint.tagesspiegel.de/langmeldung/7AcV5KkEPAxwct31h8lul2?utm_medium=social-button-nl-short&utm_source=twi

Test, Test I: Mit Blick auf weitere Corona-Öffnungen hat das Bundesgesundheitsministerium seine „Schnelltests-für-alle“-Überlegungen konkretisiert. Jede(r) soll (möglichst bald) zweimal wöchentlich kostenloseinen Abstrich durch geschultes Personal machen lassen können.

Test, Test II: In Berlin wurden die Selbsttests gesichtet und zwar in der Süd-Apotheke in Berlin Köpenick. 14 Euro kostet das Stück, sieben Stück gingen bis zum gestrigen Nachmittag über die Ladentheke. Keine Auskunft wollte man uns zum Lagerbestand geben.

Quelle Tagesspiegel Checkpoint @TspCheckpoint

Impfkatastrohe – dafür soll der Bürger ran. Am besten gleich mal um Gehaltserhöhung bitten.

Corona ist ungesund und das auch beim Essen und Trinken


Im Home-Office nebenbei eine Pizza,

abends ein Glas Wein 🍷 auf der Couch – Sport fällt aus, warum eigentlich, wenn die Natur die Bühne ist? Das die Corona-Pandemie die Gewichtszunahme fördert, war schon länger die Vermutung. Eine Umfrage des rbb bestätigt dies nun.

43 Prozent der Bürger in Berlin und Brandenburg haben während der Corona-Pandemie an Gewicht zugenommen. Das zeigt eine repräsentative Online-Umfrage des Instituts INSA-Consulere im Auftrag des rbb. In der Umfrage wurden insgesamt 706 Menschen aus Berlin und Brandenburg an fünf Tagen Mitte Februar zu ihren Essgewohnheiten während der Pandemie befragt.

Ich trage doch Mundschutz warum nehme ich zu? Betroffene berichten, dass sie durchschnittlich

  • 5,5 Kilogramm mehr Körpergewicht haben.
  • 28 Prozent der Menschen, die zugenommen haben, geben an, dass sie drei bis vier Kilo mehr wiegen.
  • 21 Prozent stellen eine Gewichtszunahme von fünf bis neun Kilo fest und
  • 14 Prozent geben an, zehn oder mehr Kilo zugenommen zu haben.

Bewegung muss sein, ich muss den anderen Arm nehmen.

 

Als Gründe geben die Befragten weniger Bewegung

🚴‍♀️🤸‍♀️💪🏃‍♂️🏌️‍♀️🧗‍♀️

und eine schlechtere Ernährung an. Die Mehrheit der Befragten (55 Prozent) bewegt sich laut Umfrage weniger als vor dem Lockdown, 20 Prozent ernähren sich deutlich schlechter als vor Ausbruch der Pandemie. Übrigens es gibt keine Studie warum das in den anderen Bundesländern anders ist.

Quelle: rbb (Rundfunk Berlin-Brandenburg)

Jens Spahn geht Essen und Boris Johnson impft und stellt Öffnungsplan vor.


Unternehmer, die an einem privaten Essen mit Spahn teilnahmen, sollen zu Spenden an seinen Kreisverband aufgefordert worden sein. Das sorgt für Kritik, denn es gibt wichtigeres.

Das Impfprogramm in England macht derweil atemberaubende Fortschritte. Schon fast 20 Millionen Bürger haben bislang ihre erste Dosis erhalten. 1500 Impfzentren mit mehr als 30.000 Kräften des Gesundheitsdienstes NHS und 100.000 freiwilligen Helfern arbeiten im Akkord. Während die Deutschen mit einer stockenden Impfstoffversorgung, schlecht organisierter, bürokratischer Distribution und teils chaotischen Terminvergabesystemen kämpfen, läuft es in Großbritannien wie am Schnürchen.

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: