🌍 COVID-19 Alle Fallzahlen/ Interaktive Corona Karte und viele weitere aktuelle Informationen.

Detaillierte Fallzahlen in Deutschland:

RKI Dashboard

 

https://experience.arcgis.com/experience/478220a4c454480e823b17327b2bf1d4

 


Datenquellen: Johns Hopkins University CSSE (internationale Daten von WHO, CDC (USA), ECDC (Europa), NHC, DXY (China), Risklayer/Karlsruher Institut fĂŒr Technologie (KIT), Meldungen der französischen und Meldungen der deutschen Behörden (Robert-Koch-Institut sowie Landes- und Kreisgesundheitsbehörden).
Karte erstellt mit Leaflet | © OpenMapTiles © OpenStreetMap


Corona-Regeln

1. Was in Berlin erlaubt ist.

https://www.rbb24.de/politik/thema/2020/coronavirus/beitraege_neu/2020/04/berlin-corona-massnahmen-lockerung-ausgang-kontakt-erlaubt.html

 

2. Was in Brandenburg erlaubt ist

https://www.rbb24.de/politik/thema/2020/coronavirus/beitraege_neu/2020/04/brandenburg-corona-massnahmen-lockerung-ausgang-kontakt-erlaubt.html

3.  Bundesrepublik Deutschland Bundesregierung

https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/coronavirus/corona-diese-regeln-und-einschraenkung-gelten-1734724

News

05.07.2021

Der Biontech-Impfstoff hat nur noch eine Wirksamkeit von 65 % gegenĂŒber der Delta-Mutation.

https://www.br.de/nachrichten/deutschland-welt/israel-corona-impfstoff-von-biontech-weniger-effektiv-wegen-delta-variante,ScJiCrO

15.6.21 

Biontech/Pfizer und AstraZeneca Wirkung auf indische Variante Delta

Bei den indischen Varianten schĂŒtzen die Vakzine von Biontech/Pfizer und AstraZeneca zu jeweils ĂŒber 90 Prozent vor stationĂ€ren Krankenhaus-Einweisungen. Dies legen aktuelle Daten der  britischen Gesundheitsbehörde Public Health England nahe.

Insgesamt, wirkt Biontech/Pfizer danach zu 74 Prozent gegen die Delta-Variante; AstraZeneca kommt auf 60 Prozent.


11.5.21 Impfzentren in Brandenburg bleiben.Landesregierung setzt sich durch.

https://www.rbb24.de/politik/thema/corona/beitraege/2021/05/brandenburg-impfstreit-kvbb-impfzentren-woidke-praxen.html


Das Robert Koch-Institut
RKI – Startseite

https://www.rki.de/DE/Home/homepage_node.htm

Keine VirusĂŒbertragung durch vollgeimpfte Personen

Neue RKI-ErkenntnisseMehr Freiheit fĂŒr Geimpfte möglich

Stand: 04.04.2021 12:35 Uhr

Menschen, die beide Corona-Impfdosen erhalten haben, sind nach neuesten RKI-Erkenntnissen nicht mehr infektiös. Laut Gesundheitsminister Spahn ergeben sich dadurch Freiheiten.

Das Robert Koch-Institut geht nach neuen Erkenntnissen davon aus, dass vollstĂ€ndig gegen Corona Geimpfte das Virus nicht mehr ĂŒbertragen können. Nach den Worten von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) können Menschen, die zweimal die Immunisierung durch ein Vakzin erhalten haben, in den kommenden Wochen bestimmte Freiheiten zurĂŒckbekommen. „Wer geimpft ist, kann ohne weiteren Test ins GeschĂ€ft oder zum Friseur. Zudem mĂŒssen nach EinschĂ€tzung des RKI vollstĂ€ndig Geimpfte auch nicht mehr in QuarantĂ€ne“, sagte der CDU-Politiker der „Bild am Sonntag“. Das erleichtere den Alltag in der Pandemie.

RKI-Bericht geht an die LĂ€nder

Grundlage ist eine Auswertung neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse durch das Robert Koch-Institut (RKI). In einem RKI-Bericht an Spahns Ministerium, der dem ARD-Hauptstadtstudio vorliegt und von Institutsleiter Lothar Wieler unterzeichnet ist, heißt es: „Nach gegenwĂ€rtigem Kenntnisstand ist das Risiko einer VirusĂŒbertragung durch Personen, die vollstĂ€ndig geimpft wurden, spĂ€testens zum Zeitpunkt ab dem 15. Tag nach Gabe der zweiten Impfdosis geringer als bei Vorliegen eines negativen Antigen-Schnelltests bei symptomlosen infizierten Personen.“

Weiter schreibt das RKI: „Aus Public Health-Sicht erscheint das Risiko einer VirusĂŒbertragung durch Impfung nach gegenwĂ€rtigem Kenntnisstand in dem Maß reduziert, dass Geimpfte bei der Epidemiologie der Erkrankung wahrscheinlich keine wesentliche Rolle mehr spielen. Das Risiko kann durch weitere Vorgaben (Selbstisolierung bei Symptomen; weiter Einhalten der AHA+L-Regeln) zusĂ€tzlich reduziert werden.“ Der Bericht wurde gestern an die LĂ€nder verschickt. Die MinisterprĂ€sidentenkonferenz hatte das RKI um die Analyse gebeten, ob und wann die Einbeziehung Geimpfter in Testkonzepte „möglicherweise obsolet“ wird.


Mai 2021

Neueste Studien: Können doppelt geimpfte Menschen sich erneut anstecken und das Virus weitergeben?

https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/corona-ist-eine-ansteckung-nach-der-impfung-moeglich-17325714.html

 


Covid-19 Ansteckung ĂŒber Aerosolpartikel – vergleichende Bewertung von InnenrĂ€umen hinsichtlich des situationsbedingten R-Wertes- vom Theater bis zum GroßraumbĂŒro(Corona Mutanten nicht erfasst)

Studie und Auswertungs- Ergebnisse nur ĂŒber den Link:

Ein Klick âŹ‡ïž

Covid-19 Ansteckung ĂŒber Aerosolpartikel – vergleichende Bewertung von InnenrĂ€umen hinsichtlich des situationsbedingten R-Wertes

 

Neuigkeiten von der Berliner Charité:

Update vom 27. MĂ€rz, 19.45 Uhr: Neuigkeiten von der Berliner CharitĂ©: Die Wissenschaftler um den Virologen Prof. Christian Drosten gehen davon aus, dass die Impfungen gegen das Coronavirus vermutlich ein Mal im Jahr aufgefrischt werden mĂŒssen.

Das geht aus einer Studie von Drosten und seinen Kollegen hervor, wie die Bild schreibt. Die Forscher rechnen demnach damit, dass die Coronaviren permanent ihre OberflÀchenstrukturen verÀndern, um dem menschlichen Immunsystem wieder zu entfliehen. Drosten und sein wissenschaftliches Team hÀtten jedoch herausgefunden, dass sich die Coronaviren viermal langsamer als Grippeviren entwickeln. Dies ist laut dem Virologen ein gutes Zeichen.

Bislang gehen die Experten davon aus, dass die Corona-Impfstoffe auf die Mutanten angepasst werden können.

Jedoch macht die brasilianische Mutation P.1

Jedoch macht die brasilianische Mutation P.1 Sorgen. „Das ist eine Atombombe“, erklĂ€rte Dr. Roberto Kraenkel, biologischer Mathematiker des Covid-19 Brazil Observatory, der „Washington Post“: „Ich bin ĂŒberrascht von der Vielzahl von Mutations-FĂ€llen. Viele verstehen nicht, was das bedeutet: Diese Varianten sind ansteckender und dies bedeutet eine beschleunigte Phase in der Pandemie. Es ist ein Desaster.“


ZustÀndigkeiten

Was sieht denn das Gesetz bei einer Pandemie ĂŒberhaupt vor?

Die Grundlage fĂŒr die aktuellen Maßnahmen bietet das Infektionsschutzgesetz (IfSG), das seit 2001 in Kraft ist. Dessen Zweck ist es, ĂŒbertragbaren Krankheiten beim Menschen vorzubeugen, Infektionen frĂŒhzeitig zu erkennen und ihre Weiterverbreitung zu verhindern. Seine Anwendung findet es bei ansteckenden Krankheiten wie Cholera, Masern oder Ebola, aber eben auch beim Coronavirus.

Eine Verordnung von Ende Januar dieses Jahres sieht vor, dass auch das neuartige Coronavirus zu den meldepflichtigen Krankheiten zĂ€hlt. Die Ärztin oder der Arzt, der bei einem Patienten den Verdacht auf eine Erkrankung stellt, muss dies unverzĂŒglich (binnen 24 Stunden) dem Gesundheitsamt gemĂ€ĂŸ der Meldepflichtverordnung melden. Auch das Labor, das das neuartige Coronavirus bei einem Menschen nachweist, muss dies dem Gesundheitsamt melden.

Zur BekĂ€mpfung der Infektionen sind in erster Linie die LĂ€nder und Kommunen zustĂ€ndig (meistens das örtliche Gesundheitsamt), denen das Gesetz Möglichkeiten bietet, Epidemien einzudĂ€mmen. Auch fĂŒr die Bevorratung und Beschaffung von erforderlichen Hilfs- und Schutzmaterial. In erster Linie stehen letztlich die MinisterprĂ€sidenten *innen in der Verantwortung.


Wirksamkeit AstraZeneka

Letzte US Studiendaten-Analyse: Wirksamkeit 76 %. Bezogen auf schwere Covid-19-Erkrankung, die Krankenhausaufenthalte erforderlich machen schĂŒtzt es zu 100 Prozent. Bei ĂŒber 65 jĂ€hrige hat es eine Wirksamkeit von 85 %.

https://www.pharmazeutische-zeitung.de/astra-zeneca-korrigiert-daten-aus-phase-iii-studie-124603/

SARS-CoV-2: Astrazene­ca-Impfstoff schĂŒtzt auch vor englischen Mutation B.1.1.7 Erkrankungen…

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/122595/SARS-CoV-2-Astrazeneca-Impfstoff-schuetzt-auch-vor-Erkrankungen-durch-B-1-1-7


Wirkung der anderen Impfstoffe

Die vektorbasierten Modelle mĂŒssen sich den neuartigen mRNA-Impfstoffen in dieser Hinsicht etwas geschlagen geben:

Der Impfstoff von Johnson & Johnson bietet laut US-Arzneimittelbehörde (FDA) einen 66-prozentigen Schutz vor mittleren oder schweren Covid-19-VerlĂ€ufen – gemessen 28 Tage nach Verabreichung. Vor schweren bis lebensbedrohlichen Erkrankungen ist der Geimpfte laut FDA nach dem gleichen Zeitraum mit 85 Prozent geschĂŒtzt.

Höher liegen die Ergebnisse bei den mRNA-PrĂ€paraten: Das US-Unternehmen Moderna beziffert die Wirksamkeit seines Impfstoffs auf 94 Prozent – gemessen 14 Tage nach der zweiten Dosis.

Comirnaty von Biontech/Pfizer zeigte laut Studien der Unternehmen bereits sieben Tage nach der zweiten Dosis eine Wirksamkeit von 95 Prozent.

JĂŒngst wurden Bedenken entkrĂ€ftet, dass diese Werte bei einem massenhaften Einsatz nicht erreicht werden könnten.

Aus Israel mit ĂŒberwiegend verwendeten Biontech-Impfstoff  kamen positive Daten, dass entsprechende Klinikeinweisungen stark reduzieren wĂŒrden. ( kein 100%-iger Schutz)

Studien aus Israel legen auch nahe, dass vor allem Biontech Ansteckungen deutlich vermindert.


Zusammenhang mit Corona-Impfung?: USA prĂŒfen FĂ€lle von HerzmuskelentzĂŒndung – n-tv NACHRICHTEN https://www.n-tv.de/panorama/USA-pruefen-Faelle-von-Herzmuskelentzuendung-article22572632.html via @GoogleNews


Schnelltest auf Covid-19 Studie-QualitĂ€tstest | Das heißt im Umkehrschluss: Mehr als 40 Prozent der Infizierten konnten mit den Tests nicht aufgespĂŒrt werden.

Am besten funktionieren die Schnelltests bei Personen mit Symptomen, nicht bei den Asymptomatischen. Bei Menschen, die die Symptome erst seit einer Woche haben, sind diese Tests ziemlich zuverlĂ€ssig. Sie können mit einer Sicherheit von 78 Prozent diejenigen herausfiltern, die tatsĂ€chlich Corona-positiv sind. Bei denen, die keine Symptome aufweisen, fĂ€llt das Testergebnis im Durchschnitt sehr viel schlechter aus: Nur 58 Prozent derjenigen, die trotzdem mit SARS-CoV-2 infiziert sind, wurden rausgefischt. Das heißt im Umkehrschluss: Mehr als 40 Prozent der Infizierten konnten mit den Tests nicht aufgespĂŒrt werden.

https://www.br.de/nachrichten/wissen/schnelltests-welche-sind-wirklich-zuverlaessig,SSfNwKT


Alle Daten und Aussagen unter Vorbehalt, da sie meistens aus Studien und veröffentlichten Medien stammen. Übertragungsfehler sind möglich.

Tagesaktuelle Fallzahlen Deutschland/Europa/Welt und viel mehr.

Unter „Neuinfektionen“ werden fĂŒr Deutschland nur die FĂ€lle gezeigt, die vom RKI und den BundeslĂ€ndern fĂŒr jeweiligen Tag bis 24 Uhr als „bestĂ€tigt“ wurden. Bitte beachten Sie, dass sich dieser Wert deshalb von der Tagesdifferenz der vorlĂ€ufigen Gesamtfallzahlen unterscheidet. Das RKI meldet die FĂ€lle fĂŒr den Vortag in der Regel am frĂŒhen Morgen. Seit dem 13. Oktober werden diese FĂ€lle auch dem Vortag zugeschlagen. Diese Änderung in der Berechnungslogik der Neuinfektionen wurde im Coronavirus-Monitor auch rĂŒckwirkend fĂŒr vergangene Tage ergĂ€nzt.

âŹ‡ïž

https://interaktiv.morgenpost.de/corona-virus-karte-infektionen-deutschland-weltweit/

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s