Uncategorized

Eine Enten-Geschichte

Draußen in der Welt wird das Leben nicht einfacher, das dachte sich wohl auch das Entenpärchen, als es unseren Garten anflog.

Wir nannten sie Donald und Daisy und sie machten sich erst einmal auf Inspektionstour in neuer Umgebung. Keine Hunde, viel Wasser, grüne Verpflegung und sichere Ruheplätze schienen ihre Auswahlkriterien zu sein.

Hunde haben sie nicht entdeckt, aber der Teich und Bach schienen ihnen ausreichend und ihr Schwimmtest bestätigte es.

Daisy und Donald machen alles gemeinsam, auch die Verkostung der Leckerbissen unter Wasser und sie nahmen sich dazu viel Zeit.

Nach der ersten Exkursion suchten sich die beiden Enten einen guten Platz zum chillen.

Nach kurzer Erholung setzen sie ihre Geländeinspektion fort und man hatte das Gefühl das es ihnen gefallen könnte.

Im Garten ist immer irgendwer unterwegs. So wurden sie auch von den „Einheimischen“ argwöhnig beobachtet.

Donald beeindruckte das gar nicht. Er mit seiner Daisy im Schlepptau gingen unbeirrt ihren Weg.

Der Erpel sicherte natürlich das unbekannten Gelände, um bösen Überraschungen schnell „entfliegen“ zu können.

Nach einigem Geschnatter kamen beide wohl zu dem Ergebnis hier das öfteren Zuflucht zu suchen und diesen Tag voll zu genießen.

Donald und Daisy, sie kommen jetzt öfter.

Text, Geschichte und Photos von Miberl

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s