Adiletten: Warum Schlappen in Socken nun in Frankreich ankommen – Style – bento

Ich mag darüber nicht schreiben, aber was früher in der Laubenkolonie beim Grillen getragen wurde, Schlappen mit Socken oder noch schlimmer, mit weißen Socken, ist modisch auf dem französischen Weg eines echten Style. 

Andere sollen darüber berichten 😉:  

http://www.bento.de/style/adiletten-warum-schlappen-in-socken-nun-in-frankreich-ankommen-1501697/

3 Kommentare zu “Adiletten: Warum Schlappen in Socken nun in Frankreich ankommen – Style – bento”

  1. Ich bin in Berlin zwangsläufig mit der Hipster-Mode konfrontiert. Ich muss sagen, dass dieser Stil in der Szene schon ein alter Hut ist. Ich bin auch öfter mal Latschig unterwegs. Ist vor allem im Sommer angenehm. AUCH mit Socken. Sehr wichtig ist: die Socken müssen entweder Noname oder von ADIDAS sein und lang. Sie müssen etwas gekrempelt und nicht fest hochgezogen sein. Das gilt als lässig – oder halt vielen als lächerlich.

    Gefällt 1 Person

  2. Als junger Berliner ist mir die Hipster-Szene nicht ganz fremd. Ich muss sagen, dieser Trend ist ein alter Hut. Vorsicht! Es gibt wichtige Details zu beachten: Die Socken müssen möglichst lang sein und dürfen nicht stramm nach oben gezogen werden. Idealer Weise sollten sie von der selben Marke wie die Badelatschen sein, oder Noname. Ich trage das auch ab und an.

    Gefällt 1 Person

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.