38 000 Tote durch mehr Stickoxide – Dieselfahrzeuge=Killer

Automobilindustrie, Bundesregierung, Merkel und Dobrindt schämt euch das ihr Killer-Diesel-Fahrzeuge weiter so auf die Straße last, wo noch alles viel schlimmer scheint, als noch gestern gedacht. 

Geld und Arbeitsplätze für mehr Tote sollte euer wahrer Bundes-Wahlkampfslogen sein. 

Auszug: 

Lediglich in der EU ist die Situation demnach anders, da Diesel-Pkw dort erheblich weiter verbreitet sind: Dieselautos verursachen in den EU-Ländern etwa 60 Prozent des Mehrausstoßes an Stickoxiden pro Jahr. „Europa trägt unter den größten Automärkten die größte Gesundheitslast durch zusätzliche Stickoxid-Emmissionen“, sagte ICCT-Experte und Mitautor Ray Minjares. Von den 28 500 vorzeitigen Todesfällen durch Stickoxide aus Dieselabgasen in der EU entfallen demnach rund 11 400 auf den Zusatzausstoß infolge nicht eingehaltener Abgasgrenzwerte.

Die ganze böse Geschichte: 

http://m.faz.net/aktuell/wissen/38-000-tote-durch-mehr-stickoxide-15016328.html

Ein Kommentar zu “38 000 Tote durch mehr Stickoxide – Dieselfahrzeuge=Killer”

  1. Ich bin kein Freund von Benzinschleudern. Wenn ich allerdings Artikel über die Schifffahrt lese und dort aufgeführt wird, dass bis zu 60.000 vorzeitige Todesfälle auf Schiffsemissionen zurückgeführt werden können, und ein Großteil der weltweiten Luftverschmutzung, weil dort Schweröl als Treibstoff verwendet wird, ist mir bei all den Abgasen auch noch schwindelig davon.

    Gefällt 1 Person

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.