Erstmals 10 Millionen Mitglieder in deutschen Fitness-Studios

​Der  Branchen Wirtschaftsbericht 2017 beschreibt die wirtschaftliche Situation 2016. Fest steht das der Boom zum Fitnessstudio anhält. Was mir an den Zahlen nicht so zusagt ist das Verhältnis zwischen Steigerung der Mitglieder auf über 6 Prozent, im Personalbereich nur um 1,7 Prozent. Das kann vermutlich nicht nur mit Rationalisierungseffekten begründet werden. Es ist nicht auszuschließen, das die Betreuung/Beratung nicht mitgehalten hat. Vor jeder Entscheidung für ein Studio unbedingt ein Probetraining vereinbaren und sich den täglichen Ablauf genau ansehen, den Gerätezustand einschätzen und die sanitären Einrichtungen zu checken.  

Auszug: 

Erstmals mehr als 10 Millionen Mitglieder in Fitness-Studios

- 10,08 Millionen Mitglieder (+ 6,6 Prozent) 
 - 8.684 Fitnessanlagen (+ 4,2 Prozent) 
- 5,05 Milliarden Euro Umsatz (+ 4,5 Prozent) 
- 209.200 Beschäftigte (+ 1,7 Prozent)

Die Eckdaten-Studie 2017

Vollständiger Bericht hier:  

Fitness in Zahlen und Daten