Triller&Pfeife |  nicht nur Satire Wahlkampf

Ankara verärgert über Verbot von Auftritten türkischer Regierungsmitglieder zu Wahlkampf-Veranstaltungen in Deutschland.

Nachtrag: 05.03.2017

Erdoğan, ein Faschist, behauptet Deutschland, damit alle Deutschen, handeln wie Nazis, damit unterstellt er, alle Deutschen sind Nazis. Diese Hetze kann gefährlich sein und Einfluss auf das Zusammenleben haben.  

Erdogan: „Wenn ich nicht reinkomme (Deutschland), werde ich einen Aufstand machen“, lassen. Das ist schon Volksverhetzung und in Deutschland strafbar. Er sollte kommen. 

Nach Völkerrecht ist folgendes Gesetz: 

Wenn ausländische Präsidenten oder Regierungsmitglieder in einem fremden Land, (Deutschland) auftreten möchten, geht dies – solange es nicht im Rahmen eines offiziellen Staatsbesuches stattfindet – letztlich nur mit ausgesprochener oder auch unausgesprochener Billigung der Bundesregierung. 

Wenn die Bundesregierung rechtlich will, kann sie das Spektakel sofort unterbinden. Alle andere politischen Aussagen sind politische Prosa oder alternative Wahrheiten.