Meine persönliche Mikroben-Wolke ist wie ein Fingerabdruck – einmalig.

Meine Mikroben-Wolke

Mikrobiologe James Meadow von der amerikanischen University of Oregon in Eugene berichtet, dass eine aktuelle Studie ergeben hat, dass jeder Mensch eine eigene Mikroben-Mixtur besitzt. Diese wird nicht nur auf Gegenständen, sondern auch in der Luft hinterlassen.

Die Wissenschaftler setzten elf Menschen in ein keimfreies Zimmer und nach 1  1/2 bis 4 Stunden konnte man beinahe alle hinterlassenen Bakterien-Wolken dem jeweiligen Menschen richtig zuordnen.

Jeder Mensch gibt am Tag Millionen Mikroben, also Bakterien, an seine Umwelt ab und die Mischung dieser Bakterien sind von Mensch zu Mensch unterschiedlich und damit einmalig. Wissenschaftler versuchen jetzt diese Tatsache zukünftig auch für die Forensik zu nutzen.

Es könnte bald soweit sein, dass man Verbrecher nicht nur über den Fingerabdruck oder die DNA identifiziert, sondern auch über seinen persönliche „Mikroben-Cocktail“. Also aufgepasst.