Wollen wir mal Bewegung in den „Pupstag“ bringen

Ja, der 5. Februar ist ein ganz besonderer Tag in der Welt, der Aktionstag

Hast du gepupst?“

von Bastian Melnyk, dem Comiczeichner 2006 ausgerufen. Er will daran erinnern das Pupsen ganz natürlich ist und niemand dafür zu verurteilen ist. Von Krankheit bis Wohlfühldemonstration können die Gründe sein.

Natürlich gehen bei diesem Tabuthema die Meinungen weit auseinander. Toleranz ist eine gute Eigenschaft..☺ und Humor dient der Entspannung.

 

👩 Frauen pupsen nicht….

sie schießen jedoch kleine Glitzer-Wölkchen in die Luft,

welche wie das Lachen eines Einhorns klingen

und wie Regenbogen riechen. 🎈

Der 👨 Mann liegt im Bett und streckt seine Beine nach oben,

seine Frau betritt das Schlafzimmer und fragt,

„Was machst du denn da Schatz?“ 

Er antwortet,

„Ich mach die Yoga-Kerze“, 

sie meint,

„Es riecht aber als ob du gerade gepupst hättest“

er sagt,

Ja, jetzt ist gerade eine Duftkerze daraus geworden. 💨

 

Ein Kommentar zu “Wollen wir mal Bewegung in den „Pupstag“ bringen”

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.