1000 russische Sportler, ihr Staatsdoping und….  

Russlands Sportler sollten kollektiv gesperrt werden

Der neueste Bericht des Wada-Chefermittlers McLaren lässt keine andere Möglichkeit mehr zu. Für den Sport hat das Doping schlimme Folgen. 
Als ambitionierter Freizeitsportler muß man den gesamten staatsgeförderten Sport auf seine Redlichkeit anzweifeln. Politische und finanzielle Gründe scheinen verbrecherischen Betrügereien Tür und Tor zu öffnen. Von Moral und Anstand gar nicht mehr zu reden. 
Das wirklich schlimme ist, dass es mit Doping weiter gehen wird wie bisher, nur noch effektiver und das der Betrachter außergewöhnliche sportliche Höchstleistungen mit größter Skepsis betrachten wird. Sport auf diesem Level scheint seine Vorbildfunktion zu verlieren. 

Der McLaren Report  – 151 Seiten

mclaren_report_part_ii_2

Russische Politiker und ihre Sportfunktionäre reden von Verschwörung und verlangen Beweise. Das ist schon zynisch und schlimm wenn man nicht lesen, hören und sprechen will und kann und die ganze Welt doch alles anders sieht, als Russland. 

Artikel „Doping Russland“ vom 15.12.2016