Das „Idealbild“ der Frau ändert sich beim Mann im Stress

Vieles wird erforscht, in diesem Fall kann man erfahren, das Männer von einer Woche zur anderen ihr „Frauenbild“ ändern. In diesem Fall von schlank auf üppig.

In einer Studie wurden 32 jüngere Männer ausgesucht, 23 von ihnen unterzogen sich für 10 Tagen einem ungewohnten, harten und entbehrungsreichen Militärtraining. In dieser Zeitspanne legte man allen 32 Männern Porträtfotos vor und sie sollten sich die, welche ihnen am besten gefallen aussuchen.

Die Männer, die „gedrillt“ wurden entschieden sich für ein rundliches Gesicht, was den Schluß auf  üppige Formen der Frau zuließ. Bei den anderen Männern war das überwiegend nicht der Fall.

Der Schluss:

Für einen Mann ist es sinnvoll, in harten Zeiten, eine Frau zu haben,  die „widerstandsfähiger, mit stärkeren Rundungen“ ausgestattet ist, um Krankheit oder Hunger zu überstehen und fortpflanzungsfähiger ist. An einer Frau mit Modellmaßen ist er nicht interessiert.

Übrigens liebe Männer, Frauen sehen das nicht so wie Männer, wie eine Studie im Umkehrschluss zeigte. Übergewichtige Männer sehen Frauen nicht als unbedingt „krisenfest“ in sehr schwierigen Zeiten an.

Vielleicht wäre für Frauen und Männer  ein gesundes Mittelmaß an Gewicht erstrebenswert, dann könnte man in Krisenzeiten schneller „ab- oder aufrüsten“ und bleibt auch in Krisenzeiten auf dem „Markt“😉.

2016 | When the going ..|University of St Andrews, Carlota Batrer 

Zur offziellen Veröffentlichung mit den Fotos zu Studie:

https://www.st-Uandrews.ac.uk/news/archive/2016/title,927156,en.php

http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1111/eth.12571/full