Demo|Montag Bügerfest in Dresden gegen Hetze und PegidaHass-das reicht nicht

​Es ist ehrenwert das 3000 Menschen an dieser Demo teilahmen. Ganz Dresden hätte aber zeigen können das sie die jetzige Situation der rechten Hetze und  dem PegidaHass in der Stadt Dresden und Sachsen voll ablehnen. Das hat man versäumt,  wenn von 550.000 Leuten mit einem Hauptwohnsitz in der Stadt, nur etwas mehr als 1/2 Prozent (halbes Prozent) zur Demo gehen reicht das nicht für eine machtvolle Gegendemo.  

Schade Dresden, das der Eindruck entstehen kann, das die schweigende Mehrheit gar nicht so unzufrieden mit der jetzigen Situation ist. 

 Auszug MDR: 

Mit einem Bürgerfest und Demonstrationen haben in Dresden mehrere Tausend Menschen gegen die wöchentlichen „Pegida“-Aufzüge protestiert. Das Bündnis „Herz statt Hetze“ hatte zu zwei Demonstrationen aufgerufen. Am Bahnhof Dresden-Neustadt und an der TU Dresden sammelten sich laut Zählung der studentischen Forschungsgruppe „Durchgezählt“ insgesamt etwa 3.000 Teilnehmer.