Ganz ohne Gedanken

Auch an freien Tagen werden manche Menschen nervös, wenn sie nicht alle „5 Minuten“ aktiv sein können um neue  Reize zu setzen. Manche bevorzugen lieber einige Elektroschläge als Untätigkeit ertragen zu müssen. Ab und zu sehnt sich das Gehirn aber nach Leere und kann uns dadurch Erholung, neue Erlebnisse bringen und heilsam sein. 

Dazu das Buch von Nils Birmbaumer und Jörg Zittlau: Denken wird überschätzt. Warum unser Gehirn die Leere liebt. ULLSTEIN/20 Euro ab 22.September 2016