Martin Schulz warnt Recep Tayyip Erdogan in Brandbrief

Die Reaktionen auf die Aussagen des türkischen Staatspräsidenten Erdogan werden immer härter und das zu
recht. Wer deutsche Parlamentaria als Terroristen bezeichnet und Bluttests verlangt um ihre Herkunft zu überprüfen bewegt sich auf ganz „dünnem Eis“ und rückt seine Ansichten in die Nähe des verbrecherischen Nazi Deutschland. Die Türkei mit diesem Präsidenten hat in einem EU-Europa nicht zu suchen.

Es ist auch nicht hinzunehmen, das Türken in Deutschland, diese Haltung mittragen und Morddrohungen in einem bisher nicht gekannten Ausmaß gegen Abgeordnete richten.Türken in Deutschland, auch mit deutscher Staarsbürgerschaft, dürfen sich nicht als „Fünfte Kolonne“  eines sich zum Diktator entwickelden Präsidenten,  mißbrauchen lassen. Das würde ein „Zusammenleben“ im Land nicht einfacher machen.

Diese „Depesche“ wird Erdogan morgen Vormittag zugestellt, mehr:

http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/eu/id_78070162/martin-schulz-warnt-recep-tayyip-erdogan-in-brandbrief.html