Infratest-Umfrage:Zwei Drittel der Deutschen lehnen den Islam ab

Verändert sich Deutschland?

Für 60 Prozent der Bundesbürger gehört der Islam der Umfrage zufolge nicht zu Deutschland. 34 Prozent der Befragten meinen das Gegenteil und sind der Ansicht, dass der Islam wohl Teil der Bundesrepublik ist. Die Vorbehalte steigen auch mit zunehmendem Alter. In der Gruppe der über 64-Jährigen sind 71 Prozent der Ansicht, dass der Islam nicht zu Deutschland gehört.

Eine Mehrheit von 58 Prozent findet, dass sich die etablierten Parteien nicht ausreichend darum kümmern, dass Sorgen und Bedenken gegenüber dem radikalen Islam ernst genommen werden. 38 Prozent der Befragten sind in dieser Hinsicht mit den etablierten Parteien zufrieden.

Gut jeder zweite Deutsche (52 Prozent) ist der Umfrage zufolge zudem besorgt, dass wegen der Flüchtli ge der Einfluss des Islams in Deutschland zu stark wird. 47 Prozent teilen diese Sorge nicht.

Ist da noch eine erfolgreiche Integration der Flüchtlinge möglich, wenn sich zweidrittel der Deutschen dagegen stellen?  Wohl kaum. Deutschland wird sich auf jeden Fall verändern. In welche Richtung auch immer.

WIR LESEN UNS WIEDER