Der Glaube an Ostern: Das Wetter kommt 😆

Eine positive Meldung zum Montag früh macht auch mal Freude. Einige wetterkompetente Vorherseher „glauben“, dass sich das Wetter zu Ostern zum besseren wendet. Der Glaube stirbt zuletzt.

Ostersamstag

Deutlich freundlicher zeigt sich bereits der Ostersamstag. Vor allem im Südosten ist dann zeitweise Sonnenschein zu erwarten und die Temperaturen erreichen mit 9 bis 16 Grad schon eindeutig frühlingshafte Werte.

Ostersonntag örtlich bis 20 Grad

Am Ostersonntag zieht ein Tiefausläufer über den Nordwesten des Landes, dort werden nur 10 bis 14 Grad erreicht. Auf viel Sonne können sich dagegen die Menschen in der gesamten Südhälfte sowie im Osten – vor allem von Vorpommern über das Erzgebirge bis zu den Alpen – freuen. Wind von Süd und Südwest pustet milde Luft in diese Regionen. Passend zum Ostereiersuchen gehen die Temperaturen rauf auf 14 bis 19 Grad, örtlich sogar auf 20 Grad.

Am Ostermontag 

wird das Wetter von der Neiße bis nach Ostbayern heiter und trocken, im übrigen Land dominieren dichte Wolken und es kann auch ein bisschen regnen. Die Temperaturspanne geht von 9 Grad in der Eifel bis zu 17 Grad an der Neiße.

WIR LESEN UNS WIEDER