Merkels Verfallsdatum = 3.400 Flüchtlinge pro Tag

Faktencheck

2015 kamen 1.1 Millionen Flüchtlinge nach Deutschland. Bei 365 Tagen bedeutet das im Durchschnitt 3014 Flüchlinge pro Tag. Alle waren sich einig das dieser Ansturm das Land auf Dauer nicht verkraften kann.

Vor einigen MONATEN wollte Frau Merkel und ihre Regierung mit aller Kraft, gemeinsam mit den europäischen Ländern, der Türkei, den Staaten mit Flüchtlingslagern, den Kriegspartein, den arabischen Ländern eine Lösung schaffen, um den Flüchtlingsstrom erheblich zu reduzieren.

Wenn man sich heute die Flüchtlingszahlen betrachtet, haben alle Bemühungen zu keiner Reduzierung geführt, eher ist das Gegenteil passiert.

Vom 1. bis zum 15. Januar 2016 kamen sogar 3400 Menschen. Hochgerechnet auf das ganze Jahr sind das 1.24 Millionen. 140.000 mehr als im Vorjahr. Fachleute meinen max. 300.000 Menschen im Jahr sind vertretbar und menschenwürdig unterzubringen, übrigens pro Tag wären das 822 Flüchtlinge.

Diese Diskrepanz scheint die gesamte Flüchtlingspolitik der Regierung zum scheitern zu bringen. Das Verfallsdatum der Kanzlerin und ihrer CDU, wird nur noch an dem Flüchtlingszuzug pro Monat gemessen.

Auch geplante 200.000 Abschiebungen können das Problem nicht lösen. 248 Menschen, im Monatsdurchschnitt, würden das Land verlassen und schnelle Abschiebungen sind zum großen teil gar nicht möglich. Man „kauft“ sich nur etwas Zeit.

Was nun Frau Merkel?