WM-Affäre: Völler und Co. unterstützen Beckenbauer

Die Größen des deutschen Fussballs sind scheinbar, im Fall Beckenbauer,  der Meinung, das die Mittel den Zweck heiligen. Eine eigenartige Auffassung,  die ähnlich bei Uli Hoeneß schon zu erkennen war, wer viel gutes tut, viel spendet darf auch fast 30 Millionen Euro Steuerschulden anhäufen.

Wenn Beckenbauer schon vor Wochen den Mut gehabt hätte, zu sagen, so war es wirklich und auch dazu steht, wäre vieles einfacher. Er klärt nicht auf, im Gegenteil er blockt, weil er weiß, das die Mittel nie den Zweck heiligen, wenn man eine „Lichtgestalt“ sein will, die man in Wirklichkeit gar nicht ist. Franz Beckenbauer kann man auch zukünftig als Mensch achten, wenn er wahrhaftig wird.

http://www.t-online.de/sport/fussball/id_76102224/wm-affaere-voeller-und-co-unterstuetzen-beckenbauer.html