Die FIFA Familie und ihr Patron

Die  FIFA-Fußballwelt ist mit 1,6 Milliarden Menschen die größte 0rganisation der Erde und damit größer als Indien und auch als China. Das sagt ihr Patrone Sepp Blatter. 79 Jahre alt, 40 Jahre bei der FIFA, viermal zum Präsidenten gewählt. Jetzt vor seiner fünften Wahl stehend.!?

PATE Blatter

Man kann über die USA trefflich streiten, dass sie aber im Korruptionsfall FIFA, diesen Sumpf, der mit Fußball den wir lieben, nichts mehr gemein hat, angeht, ist das Beste seit langem. Schweizer Politiker haben dieses unnötige FIFA-Geflecht Jahrzehntelang gedeckt und ihre schützende Hand darüber gehalten. Das die Schweiz jetzt dem Amtshilfegesuch der USA stattgaben und FIFA-Funktionäre wegen des Korruptionsverdachtes verhafteten ist schon eine kleine Sensation und längst überfällig. Das freut den Fußballfan. Sepp Blatter und die FIFA haben seit langen kein Image mehr. Unterstützung von Menschenrechtsverletzungen in Qatar (Deutsche Unternehmen sind auch dabei) und Russland, Korruptionsverdächtigungen und dubiose Deals  im großen Stil, bei der Vergabe der WM an diese Länder, obwohl sie die schlechtesten Bewerbungen von allen hatten, zeigt, dass die FIFA keinen friedensstiftenden Fußball mehr vertritt.

Beweise von Korruption in einzelnen  afrikanischen Verbänden liegen in der Schweiz vor, es wurde nichts aufgeklärt. Blatter beendete die Krise, da man nichts finden wollte. Alles sauber. Jeder Fußballverband der förderwürdig ist erhielt aus der Geldschatulle der FIFA Zuschüsse. Natürlich ohne Gengenleistung, wie Wahlstimmen, zu Blatters Präsidentenwahl. Geld ist genug da. Im Jahr der Brasilien- WM hat die FIFA 3,3 Milliarden Dollar umgesetzt.

Das von den aufgeklärten europäischen Fußballverbänden so wenig gegen dieses System unternommen wurde ist schon bemerkenswert. Vielleicht wäre es einmal an der Zeit darüber nachzudenken, ob die Russland WM, wenn sich der Korruptionsverdacht oder weiterer Krieg  im kleinsten belegt, nicht auch in schönen europäischen Stadien stattfinden könnte.

Einen guten aber gleichzeitig auch erschütternden 45 minütigen Beitrag über die FIFA hat der WDR gemacht. Wer Fußball liebt sollte ihn sich ansehen.

„Die Story – Der verkaufte Fußball – Sepp Blatter und die Macht der FIFA“

22.55 Uhr heute auch in der ARD 1.Pogramm

Link:

http://www1.wdr.de/fernsehen/dokumentation_reportage/die-story/sendungen/der-verkaufte-fussball-sepp-blatter-fifa-100.html