Das chronologische Versagen einer Neuland Kanzlerin Merkel im NSA Skandal!

N S A und CIA  – Mit Edward Snowden, dem Whistleblower fing alles an

Weil er nicht in einer Welt leben möchte, in der alles, was er tut und sagt aufgezeichnet wird, hat der ehemalige Mitarbeiter einer Beratungsfirma der National Security Agency (NSA) den größten Abhörskandal der Geschichte aufgedeckt. Ab 2005 arbeitete Edward Snowden als Techniker für IT-Sicherheit beim US-Geheimdienst CIA, wo er schnell Karriere machte. Im Jahr 2009 wechselte der damals 26-Jährige zu der Beraterfirma Booz Allan Hamilton, die ihn als externen Systemadministrator in einem Büro des US-Militärgeheimdienstes NSA auf Hawaii einsetzte. Dort bekam er erstmals Zugriff auf geheime Dokumente der NSA und erkannte die Dimensionen der Abhörarbeiten des Geheimdienstes. Am 20. Mai 2013 verließ Snowden die USA und begann Details über die US-amerikanischen und britischen Ausspähprogramme Prism und Tempora zu enthüllen.

 06.06.2013 der erste Artikel erschien im The Guardien.

09.06.2013 tritt Snowden in Honkong an die Öffentlichkeit.

11.06.2013 erlebten wir die sehr überraschte Bundesregierung.

17.06.2013 The Guardien berichtet das Großbritannien mit mischt und das G20-Treffen   verwanzte

19.06.2013 Obama nimmt Stellung bei seinen Berlin Besuch.

23.06.2013 Snowden verlässt Hongkong.

29.06.2013 Berichte über Spionage in der Washingtoner EU-Vertretung und dem Brüsseler Gebäude

30.06.2013 massenhafte Überwachung in Deutschland werden publik halbe Milliarde Kommunikationsdaten.

01.07.2013 Botschaften auch die Deutsche ausgespäht. Deutschland im besonderen Fokus.

23.10.2013 MERKELS HANDY WIRD ÜBERWACHT. (Seit 2002). Verdacht richtet sich gegen US-Botschaft.

26.10.2013 die ersten Proteste in den USA

29.10.2013 US-Geheimdienstchef verteidigt sich. Ohne einsehen.

31.10.2013 es wurden auch große amerikanische Unternehmen angezapft und auch deutsche Unternehmen ausspioniert und so kamen   jede Woche neue Meldungen.

Heute wissen wir, dass der U-Geheimdienst NSA weltweit Milliarden von Daten sammelt. Im Januar 2014 wurde bekannt, dass auch jeden Tag  200 Millionen SMS gesammelt werden. Bei einer Weltbevölkerung von 7,2 Milliarden ist man theoretisch in ca. 5-6 Wochen mit allen Erdenbürgern durch. Man kann es sich nicht mehr vorstellen.

Was hat die Deutsche Regierung und die Europäische-Union  in den letzten 8 Monaten erreicht, um sich und Ihre Bürger vor diesen gesetzlosen, undemokratischen und menschenverachtenden Maßnahmen der NSA zu schützen?
Merkel und Obama
Frau Merkels Handy wird nicht mehr abgehört, für uns Bürger nichts. Brauchen wir Frau
Merkel da noch?

Welche Regeln sollen für das weltweite Internet stehen? Das No-Spy-Abkommen mit den USA
ist gänzlich gescheitert. Die EU ist sich untereinander nicht einig, also warum sollte die USA
aufhören mit ihrer „Sammelleidenschaft“?

Man sieht wie erbärmlich die Beziehungen zwischen den USA und Deutschland, durch Merkel
und Obama, heruntergekommen sind. Die Charmeoffensive von Obama und Einladung an die Kanzlerin zu einem Besuch kann davon nicht ablenken. Wenn sie hinfährt wird er ihr sagen, ja wir machen im Prinzip weiter so und dann steht sie wieder wie Lieschen Müller da. Das sollte sie Deutschland ersparen. Wegen der Merkel-Handy-Abhöraktion könnte es ein Ermittlungsverfahren geben, hört man heute. (Armer Obama)

Amerika gibt $ 607 Milliarden fürs Militär und $ 52,6 Milliarden für seine Geheimdienste aus. Deutschland einen Bruchteil davon, nämlich $ 46,8 Milliarden fürs Militär und geheime, geschätzte  vielleicht $ 5 Milliarden für Geheimdienste. Aus diesen Zahlen erkennt man das Deutschland eine Internetoffensive nicht gewinnen kann.

Es bleibt nur der Verhandlungsweg. Auch die EU, wenn nicht sogar die UN müssen in diesen
Verhandlungen mit Ihrer politischen und wirtschaftlichen Macht Verhandlungen mit Amerika, für ein sicheres Internet, entschlossen führen. Das erreicht man schon gar nicht, wenn dem deutschen Verkehrsministerium ein Internetbereich angegliedert wird. Es sind halt völlig verschiedene Autobahnen.

 Das Internet ist das wichtigste Welt-Medium in unserer zukünftigen Kommunikation und in unseren Arbeitsabläufen. Nicht mehr weg zu denken in Forschung und Wissenschaft und Voraussetzung für eine zukunftsfähige Menschheitsentwicklung.

Sollten die Menschen diesem Internet nicht mehr trauen, weil Staaten und
Verbrecher sich ohne Regeln in ihm bewegen, würde es die Menschheit ?  es wäre unbeschreiblich.